Thüringenliga 10. 11. 2017

Der Erste empfängt den Dritten zum Topspiel

Dieser 13. Spieltag, an dem bis auf eine Partie alle durchgeführt werden können, hat die Begegnung zwischen Nordhausen (1.) und Weimar (3.) als das Topspiel. Dabei dürfte es der Gastgeber, der zuhause schon zwei Mal verlor, gegen die zweitbeste Auswärtsmannschaft nicht leicht haben.

Auch der Zweite, Heiligenstadt, genießt Heimrecht und will den Vorsprung zum Tabellenführer nicht zu groß werden lassen. Doch Weida ist in fremden Stadien besser als vor heimischer Kulisse. Andreas Kästner (Sömmerda), unser Mann für die Statistik, hat zu diesem Match das herausgefunden: „Der SC 1911 Heiligenstadt konnte gegen die SG FC Thüringen Weida die letzten fünf der insgesamt 6 Heimspiele gewinnen und traf dabei 21 Mal.“

Auch Geratal ist Hausherr, präsentiere sich bislang aber in eigener Umgebung eher mittelmäßig. Für die Spielvereinigung hat Daniel Thorwarth gegen die Eintracht, die auswärts noch „keine Bäume ausgerissen hat“, schon sieben Mal getroffen.

Martinroda muss reisen. Zum Auftritt bei Fahner Höher gibt es diese Anmerkungen von Kästner: „Dem FSV droht in Dachwig die 50. Auswärtsniederlage in der Thüringenliga, zumal der aufstrebende FC An der Fahner Höhe in den letzten vier Begegnungen beider Kontrahenten der Sieger war und dabei jeweils mindestens vierfach traf. Einzig beruhigend für den FSV, dass der in diesen Spielen elffache Torschütze Daniel Trübenbach (jetzt Bad Langensalza) nicht mehr dabei ist.

„Der einzige Sieg gegen die SG Glücksbrunn Schweina gelang dem FSV Preußen Bad Langensalza mit 2:1 am 12. Mai 2010 in der damaligen Landesklasse West. In der Vorsaison kamen die Kurstädter nur zu einem 2:2 zuhause, verloren in Schweina gar mit 1:5“, so Andreas Kästner.

Bleibt das einzige Sonntagsspiel in Teistungen, wohin Gotha nach dem Trainerwechsel erstmals als Gast anreist. Dort wird es schwer für die Gothaer, denn die Platzelf ist zuhause ungeschlagen und kann auf vier Siege und drei Remis verweisen.

Das sind die Ansetzungen, die Tabellenstände und die Schiedsrichter:

Samstag, 11.11.17, 14 Uhr

FC An der Fahner Höhe (8.) - FSV Martinroda (5.)

Schiedsrichter: Tarik El-Hallag

SpVgg. Geratal (4.) - SV Eintracht Eisenberg (7.)

Schiedsrichter: Armin Stollberg

FSV Wacker 90 Nordhausen II (1.) - SC 03 Weimar (3.)

Schiedsrichter: Leroy Schott

1.SC 1911 Heiligenstadt (2.) - SG FC Thüringen Weida (10.)

Schiedsrichter: Dennis Meinhardt

FC Eisenach (16.) - ZFC Meuselwitz II (6.) Spiel fällt aus

Schiedsrichter: Ralf Schwethelm

FSV Preußen Bad Langensalza (11.) - SG Glücksbrunn Schweina (12.)

Schiedsrichter: Marko Gaßmann

Sonntag, 12.11.17, 14 Uhr

SG FC Wacker 14 Teistungen (9.)  - FSV Wacker 03 Gotha (13.)

Schiedsrichter: Marcel Kißling

Hartmut Gerlach