U14 Junioren 05. 04. 2017

Knappe Niederlage der U14 im zweiten Spiel

Im zweiten Spiel unterlag der Gastgeber den Hauptstädtern mit 1:2. Das Siegtor für Berlin fiel erst kurz vor Schluss. Die Partie sei so wie die erste von beiden Seiten sehr offensiv geführt worden, sagte uns Frank Intek. „Das Spiel hätte auch 5:5 ausgehen können, denn es gab zahlreiche Chancen“, ergänzte er. Den Treffer für die TFV-Vertretung erzielte Vincent Starkloff vom FC Carl Zeiss Jena. Unter dem Strich ein für die Trainer aufschlussreicher Lehrgang mit vielen neuen Erkenntnissen. Beide Spiele fanden auf Augenhöhe statt. das ist umso bemerkenswerter, zählt doch die Berliner Auswahl in diesem Altersbereich zu den besten Landesvertretungen im DFB.

Für den dreitägigen, gemeinsamen Lehrgang der U14-Landesauswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) mit der des Berliner Fußball-Verbandes (BFV) in der Landessportschule Bad Blankenburg - wir berichteten bereits über das erste Spiel gegen Berlin - hatten die Trainer Frank Intek und Frank Trillhose diesen Spielkreis nominiert.

Rocco Baxmann, Manuel Richwien, Jonas Simon, Vincent Starkloff, Louis Stimmer, Ian Tietze (FC Carl Zeiss Jena), Robbie Felßberg, Lorenz Hollenbach, Jonas Kirchner, Ben-Luca Kunz, Miguel Valdeig, Lorenz Hollenbach (FC Rot-Weiß Erfurt), Max Grimm (SV 1910 Kahla) und Frieder Hofereiter (FSV Wacker 90 Nordhausen)

Hartmut Gerlach