B-Trainer 26. 04. 2017

Grundlagenlehrgang für die Trainer- B-Lizenz geht in die zweite Halbzeit

Der Grundlagenlehrgang des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) zur Erlangung der Trainer-Lizenz geht in die zweite Halbzeit. Am heutigen Mittwoch stand, als wir in der Landessportschule Bad Blankenburg vorbei schauten, unter Leitung von Claudio Mußler, Mitglied im Qualifizierungsausschuss des TFV und Mitarbeiter der Geschäftsstelle, der  Aufbau und die Planung von Trainingseinheiten in Theorie und Praxis auf dem Stundenplan.

Diese Themen wurden bis dahin behandelt:

  • Erste Hilfe
  • Der Trainer
  • Coachen beim Training und Wettkampf
  • Hospitation im DFB-Stützpunkt
  • Altersgerechtes Training
  • Modul Kinder
  • Methoden und Organisationsformen
  • Regelkunde

Weitere Inhalte bis zum Freitagmittag sind:

  • Leistungsfaktoren des Fußballs
  • Talentförderung im DFB
  • DFB-Fußballabzeichen in Theorie und Praxis
  • Rechtliche Fragen
  • Integration/Extremismus
  • Modul Jugend

Bei verschiedenen Gruppenarbeiten können sich die Teilnehmer einbringen. Von den ursprünglich gemeldeten 23 Anwärtern auf die B-Lizenz waren am Montagmorgen diese 16 erschienen:

Andrè Penschinski, Florian Kästner ( FSV Wacker 03 Gotha), Marcus Baum (ZFC Meuselwitz), Daniela Felisch (SC 06 Oberlind), Elfi Fernschild (SSV 07 Schlotheim), Ralf Friedel (Lusaner SC 1980), Michael Jung (RSV Wullenstetten), Marko Kaufhold (SG Bickenriede 1890), Timo Kienle (Eintracht Frankfurt), Patrick Krumbholz (1. FFV Erfurt), Pietro Quaranta (1. FC 04 Young Boys Oberursel), Tim Richter, Pascal Wenzel (JFC Gera), Eric Rode (SV Empor Berlin), Etienn Römer (FC Grüningen), Martin Speicher (1. FC Greiz) und Edip Yavuz (FC Bayern Alzenau).

Hartmut Gerlach