Halle Alte Herren 12. 03. 2017

Hallenlandesmeisterschaft Ü40: alle Mannschaften auf dem Podest

Dass an diesem Samstag bei der Hallenlandesmeisterschaft des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) in der Altersklasse Ü40 alle Endrundenteilnehmer aufs Podest kamen, hat einen einfachen Grund. An der Meisterschaft in Leinefelde nahmen nach den Absagen der SG FSV Leimbach und der SG SV Osterland Lumpzig, die krankheitsbedingt keine Mannschaften formieren konnten, nur drei Teams teil. Sie spielten den Titel in einer Doppelrunde aus.

Dabei siegte die SG Bickenriede 1890, die nur ihr erstes Spiel verlor. Die Entscheidung über den 1. Platz fiel jedoch im letzten der insgesamt sechs Turniervergleiche, wobei der neue Champion knapp mit 2:1 über den SV 1911 Dingelstädt gewann. Dritter wurde der FC Borussia Dingelstädt, der für sich in Anspruch nehmen darf, den Titelträger bezwungen zu haben.

Es war ein sehr faires Turnier, mit dem die Schiedsrichter Ralf Schwethelm und Maximilian Simon keine Probleme hatten. Die Turnierleitung, die aus Bernd Zietz, Walter  (beide Mitglieder im Breitensportausschuss) und Katrin Kohl bestand, nahm diese Einzelauszeichnungen vor:

Bester Torwart: Dirk Stache (SG Bickenriede 1890)

Bester Spieler: Tobias Strecker (SV 1911 Dingelstädt)

Bester Torschütze: Andreas Degenhardt (SG Bickenriede 1890/5)

Endstand:

1. SG Bickenriede 1890 8:4 Tore/9 Punkte
2. SV 1911 Dingelstädt 9:6/6
3. FC Borussia Dingelstädt 5:12/3

Hartmut Gerlach