Halle Alte Herren 02. 04. 2017

Hallenlandesmeisterschaft Ü60: SG Thüringen Weida holt sich den letzten Hallentitel 2016/17

Am Samstag (01.04.) spielten nur fünf Mannschaften der Altersklasse Ü60 den sechsten und damit letzten Titel der Hallenmeisterschaft des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) aus. Erneut sagte mit dem SV Hermsdorf eine Altherren-Mannschaft eine Meisterschaft kurzfristig ab.

In der Werner Seelenbinder Halle in Bad Salzungen setzte sich die SG Thüringen Weida nach zehn Turnierspielen ungeschlagen (drei Siege, ein Remis) die Meisterkrone auf. Die Ostthüringer blieben auch ohne Gegentor. Für die SG Thüringen Weida spielten: Weida: Heinz, Künnert, Schneider, Sengewald, Schegner, Helm, Smieskol, Simon,

Spannend verlief der Kampf hinter dem Champion. Den sicherte sich die Suhler SG, die als Spielgemeinschaft FSV Friedberg startete. Rang drei ging an die SG Kraftsdorfer SV 03. Sie wusste zwar mit ihrer Spielanlage zu gefallen, büßte aber durch zwei Remis die Chancen auf Rang zwei ein. Titelverteidiger Gumpoldia Gumpelstadt gewann nur einmal und verpasste das Podium. Ohne Sieg blieb Grün-Weiß Erfurt.

Die Schiedsrichter Horst Ritz, Kay Grob, Max Stein und Roman Boronowski hatten mit dem fairen Turnier keine Probleme.

Die Turnierleitung, die aus Karl-Heinz Schütz (Vorsitzender des Breitensportausschusses des TFV) sowie den Mitgliedern Hartmut Kunath und Ortwin Schmeling bestand, zeichnete Dietmar Sengewald (Weida-Mitte) als „Besten Spieler“, Bernd Baptistella (SG FSV Friedberg-rechts) als „Besten Torhüter“ und Frank Pandorf (Kraftsdorf-links) als „Besten Torschützen“ (3) aus.

Zugegen war auch Peter Brenn, der 1. Vizepräsident des TFV.

Ergebnisse:

Erfurt - Weida 0:2, Gumpelstadt – SG Suhl 1:1, Gumpelstadt – Erfurt1:0, Kraftsdorf – SG Suhl 1:1, Weida – Gumpelstadt 1:0, Erfurt – Kraftsdorf 0:0, Kraftsdorf – Gumpelstadt 3:0, SG Suhl – Weida 0:0, Weida – Kraftsdorf 1:0, SG Suhl – Erfurt 3:0,

Endstand:

1. SG Thüringen Weida 4:0 Tore/10 Punkte; 2. SG FSG Friedberg 5:2/6; 3. SG Kraftsdorfer SV 03 4:2/5; 4. SV Gumpoldia Gumpelstadt 2:5/4; 5. VfB Grün Weiß Erfurt 0:6/1

Hartmut Gerlach