DFB/NOFV 18. 03. 2017

Jenaer A-Junioren erreichen 2:1 über Kaiserslautern das DFB-Pokalfinale

Durch ein 2:1 (1:0) über den 1. FC Kaiserslautern erreichten die A-Junioren des FC Carl Zeiss Jena soeben das DFB-Pokalfinale. Dabei ging der Gastgeber vor immerhin 1.000 Zuschauern auf Platz 3 im Ernst-Abbe-Sportfeld als Außenseiter in das Halbfinale. Denn die Mannschaft von Georg-Martin Leopold steht in der Staffel Nord/Nordost der A-Junioren-Bundesliga zurzeit nur auf dem vorletzten Rang. Die Pfälzer nehmen dagegen in der Staffel Süd/Südwest den 2. Platz ein.

Die Zeiss-Talente gingen durch Maximilian Weiß früh (5.) in Führung. Kurz nach dem Wechsel konnte Valdrin Mustafa für den Ausgleich sorgen (46.). Der Siegtreffer gelang Florian Dietz (83.). Mehr zum Spiel lesen Sie am Montag.

So spielte der FC Carl Zeiss Jena:

Sedlak, Oloff, Reitstetter, Almeroth, Kießling, Noeding, Schneider, Weiß, Dietz, Veseli (90. Wittich), Grzega (90.+3 Rühling).

Das Endspiel findet wie das der Männer in Berlin statt. Der Gegner wird in diesen Minuten ermittelt.

Hartmut Gerlach