Stützpunkte 24. 05. 2017

Jenaer Regionalligafussballer Tom Krahnert besucht DFB-Stützpunkt Greiz

Einen nicht alltäglichen Besuch erlebten am Montag die jungen Fußballtalente vom Stützpunkt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in Greiz. Der aus Zeulenroda stammende Tom Krahnert, frischgebackener Abiturient und Spieler der Regionalligamannschaft des FC Carl Zeiss Jena, besuchte auf Einladung der beiden DFB Stützpunktrainer Andreas Damm und Thomas Stöcker und dank der Unterstützung von Ralf Eismann, Leiter des Internates am Jenaer Sportgymnasium, seinen ehemaligen Stützpunkt.

Hier wurde Tom selbst als junges Talent neben dem Vereinstraining noch zweimal wöchentlich zusätzlich gefördert. Im Jahre 2010 wechselte er an das Jenaer Sportgymnasium und fand im FC Carl Zeiss Jena einen neuen Verein mit weitreichender Perspektive.

„Es ist eine wirklich schöne Geste, dass Tom es einrichten konnte, mal wieder nach Greiz zu kommen. Wir kennen uns schon ewig und ich verfolge seine sportliche Karriere selbstverständlich“, freute sich Trainer Thomas Stöcker über den Besuch des Jenaer Regionalligafußballers.

Natürlich ließ es sich der sympathische Sportsmann nicht nehmen, gemeinsam mit den jungen Talenten eine kleine Trainingseinheit zum Thema Passspiel zu absolvieren. Die Jungs klebten dabei förmlich an seinen Lippen, hörten intensiv zu, präsentierten sich bei den Übungen top motiviert und zeigten eindrucksvoll, dass sie durchaus schon ganz gut Fußball spielen können.

In einer kleinen Talkrunde konnten die Kids zum Abschluss noch ihre Fragen an Tom Krahnert stellen. Diese waren vielfältig und reichten vom  Leben im Internat über sportliche Vorbilder bis hin zu den Spieleinsätzen des Gastes. Fazit: Den Kindern hat es großen Spaß gemacht und Tom Krahnert ist ein Beweis dafür, das, wenn man sein Ziel verfolgt und seinen Traum lebt, durchaus etwas erreichen kann.

Thomas Stöcker/Hartmut Gerlach