U16 Juniorinnen 06. 04. 2017

Junge TFV-U16-Auswahl startete mit einem 1:1 in den DFB-Länderpokal

Die U16-Juniorinnen-Auswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) ist heute (06.04.) mit einem 1:1 gegen Südbaden in den DFB-Länderpokal gestartet. Die Mannschaft von Verbandssportlehrer Christian Kucharz begann den Wettbewerb stark gehandicapt, denn schon vor der Anreise sagten drei Akteure kurzfristig ab. Zudem musste eine weitere Spielerin wegen Krankheit passen. So standen Kucharz nur zwölf Feldspielerinnen zur Verfügung. Davon gehören allein neun zum jüngeren Jahrgang. Sie sind im Schnitt ein- bis eineinhalb Jahre jünger als die Konkurrenz.

Umso bemerkenswerter war es für den Trainer, mit welchem Enthusiasmus und Engagement die Thüringerinnen das Auftaktspiel bestritten. Dabei geriet man schon früh in Rückstand. Doch die TFV-Elf ließ sich nicht beeindrucken, fand ins Spiel und machte viel Druck. Mitte der zweiten Halbzeit gelang Victoria Jähnert vom FF USV Jena nach einer sehr guten Vorarbeit ihrer Clubkollegin Sonja Merazguia - sie hatte sich im Solo durchgesetzt und präzise nach innen gepasst - der verdiente Ausgleich. Danach hatte Südbaden noch zwei Chancen, aber kurz vor Schluss war bei einem „Riesen“ für die Kucharz-Schützlinge sogar der Siegtreffer möglich. Aber es blieb beim Remis, das durchaus in Ordnung gehe, befand der TFV-Coach.

Da der Wettbewerb in der Sportschule Duisburg-Wedau noch läuft, steht der nächste Gegner für die TFV-Auswahl noch nicht fest.

Hartmut Gerlach