Thüringenliga 01. 08. 2017

Konstruktive Staffeltagung (Teil 1) für Thüringenliga und 11teamsports Landesklasse in Jena

Pünktlich um 18 Uhr startete am 31.07.17 im Jenaer „Best Western“ Hotel der erste Teil der Staffeltagungen für die Thüringenliga und die 11teamsports Landesklasse. Sven Wenzel, Spielobmann im Thüringer Fußball-Verbnades (TFV) und Leiter der Veranstaltung, begrüßte unter dem ersten Tagesordnungspunkt zwei Vertreter des neuen Namensgebers der Landesklasse, 11teamsports. Sie stellten ihr Unternehmen vor und erläuterten Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit den Landesklassevereinen.

Im ersten Teil seiner Ausführungen ging Wenzel auf die zurückliegende Saison ein. Er wies auf den Zuschauerrückgang in der ehemaligen Köstritzer Liga hin und forderte die Vereine auf, bei der Gewinnung von mehr Besuchern „neu zu denken“. Dazu machten sowohl der Vorsitzende des TFV-Spielausschusses als auch Teilnehmer der Staffeltagung Vorschläge. Vom FC An der Fahner Höhe, der gleich mit drei Vertretern vor Ort war, waren die bereits schriftlich formuliert und wurden an interessierte Funktionäre verteilt.

Ebenso animierte der Versammlungsleiter die Anwesenden, noch mehr Meldungen im Fair Play abzugeben. Im letzten Jahr waren es in ganz Thüringen nur acht.

Mit Blick auf das neue Spieljahr, das am 4. August um 18.15 Uhr in Weida bei der Thüringenligabegegnung SG FC Thüringen Weida - SV Eintracht Eisenberg offiziell eröffnet wird, spielten im Vortrag von Sven Wenzel diese Themen eine Rolle:

  • Spielverlegungen
  • Spielabsagen
  • Sonderwünsche der Vereine
  • 2. Mannschaften
  • Technische Richtlinien
  • Begrüßungsritual
  • Auf- und Abstieg
  • Liveticker auf fussball.de
  • Änderung in der Satzung und in Ordnungen

Dieter Lippold, der Vorsitzende der Arbeitsgruppe (AG) Sicherheit und Fairplay, ergriff danach das Wort und bot den Vereinen die Hilfe der AG an.

Nächster Redner war Sandy Hoffmann, Mitglied im TFV-Schiedsrichterausschuss. Sein Thema waren Änderungen der Spielregeln 2017. In kurzer Form erläuterte er einige Neuerungen und nutzte dazu auch Videomaterial.

Danach gab es weitere Wortmeldungen aus den Reihen der Teilnehmer, die von Wenzel ausdrücklich begrüßt wurden. Dabei gab es vor allem Kritik am Deutschen Fußball-Bund (DFB) hinsichtlich der Anstoßzeiten im Profifußball und der finanziellen Unterstützung für den Amateurbereich durch den DFB. Sven Wenzel und auch Hubert Wolf, Präsident des ZFC Meuselwitz und im Präsidium des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) Vertreter der Vereine, machten in ihren Antworten deutlich, dass es Mehrheiten bedarf, um Änderungen zu erreichen.

Zur Staffeltagung wurde auch das druckfrische TFV-Infoheft 2017/18, das Regeln, Richtlinien, Termine und Anschriften enthält, ausgegeben. Dank der kurzen Beiträge der Referenten war es möglich, die Zeitvorgabe von 90 Minuten einzuhalten.

Die zweite Staffeltagung für die Thüringenliga und die 11teamsports Landesklasse findet am Mittwoch, dem 02.08.17 um 18 Uhr in Gotha (Hotel „Best Western“) statt.

Hartmut Gerlach