U12 Juniorinnen 18. 02. 2017

NOFV-Hallencup in Sandersdorf

Die erste offizielle Maßnahme auf Landesverbandsebene bestritten die U12-Juniorinnen des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) heute in Sandersdorf sehr erfolgreich. Losgelöst von den Ergebnissen und der Endplatzierung, überzeugten die jungen Mädchen (Jahrgänge 2005/2006) beim Hallencup des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) mit spielerisch ansprechenden Leistungen und großer Spielfreude.

Dabei gewannen sie die ersten beiden Partien gegen Brandenburg mit 1:0 und gegen Mecklenburg-Vorpommern mit 5:0. Im dritten Spiel trennten sich die Thüringerinnen mit 2:2 von Sachsen-Anhalt, bevor sie im besten Spiel des Turniers gegen den späteren ungeschlagenen Turniersieger aus Berlin antraten. Nach einer sehr guten Leistung kassierte die TFV-Vertretung in der Schlusssekunde den Gegentreffer zur 2:1 Niederlage. Dem hohen Aufwand Tribut zollend, verlor die U12-Auswahl das letzte Spiel gegen Sachsen klar mit 3:0.

Landestrainer Christian Kucharz ist mit der Leistung und dem Auftreten der Mädchen durchweg zufrieden und zieht ein positives Fazit: „Die jungen Mädchen haben das richtig gut gemacht und auch neben dem Feld sehr schnell zueinander gefunden. Ein besonderes Dankeschön gilt den DFB-Stützpunkt- sowie den Heimattrainern dieser Spielerinnen. Die hohe Qualität, auch in der Breite, ist ein Ergebnis dieser guten Arbeit.“

Auch Elfie Wuttke, die stellvertretende Vorsitzende des Mädchen- und Frauenausschusses und Referentin für Mädchenfußball im NOFV, anerkannte die Leistungen der Thüringer Mädchen. „Ihnen gelang mit einem Motivationsauftaktsieg eine sehr gute Turnierleistung. Am Ende gab es verdient Bronze, mit einem Sieg gegen das bis dahin punktlose Team aus Sachen, wäre sogar mehr drin gewesen.“ Von Elfie Wuttke erhielten wir, bis auf das Titelfoto, die anderen elf Fotos.

Im April wird sich diese Auswahl zu Trainingseinheiten und Testspielen treffen, bevor es im Mai zu einem mehrtägigen Trainingslager nach Berlin geht. Abgeschlossen wir die Saison für die U12-Auswahl mit dem NOFV-Länderpokal im Juni in Thalheim.

Endstand:

1. Berlin; 2. Sachsen-Anhalt; 3. Thüringen; 4. Sachsen; 5. Brandenburg; 6. Mecklenburg-Vorpommern

Christian Kucharz/Hartmut Gerlach