Stützpunkte 25. 09. 2016

Sichtung des Jahrgangs 2005 in Martinroda, Jena und Mühlhausen

Sichtung des Jahrgangs 2005 am 25.09. in Martinroda

Am Sonntagmorgen (25.09.) wurde in Martinroda der Jahrgang 2005 der Region Süd gesichtet. In drei Spielrunden beobachteten sechs Stützpunkttrainer und die Regionaltrainer Ralf Eismann (Ost) und Horst Grohmann (Süd) die Talente.

Als beste Spieler wurden in Martinroda ausgezeichnet:

Elias Lutherdt, Dan Karsten, Zinedin Beck, Laurenz Rolle (Stützpunkt Ilmenau)

Paul Kühnhold Lenox Döll, Noah Weishart (Tormann)   (Stützpunkt Suhl), Eric Döhler

Leon Walther Kevin Wagner Florian Senf, Jamie Huber (Stützpunkt Schleusingen) - erstes Foto

Sichtung des Jahrgangs 2005 am 24.09. in Jena

Am 24.06. stand in Jena die Sichtung des Jahrgangs 2005 der Region Ost auf dem Plan. Dazu waren 33 Spieler aus den Stützpunkten Altenburg, Bad Blankenburg, Greiz, Pößneck, Stadtroda (Leitung) und Barchfeld anwesend. Sie wurden von diesen Stützpunkttrainern bei insgesamt 15 Spielen beobachtet. Erneut sei das Niveau gut gewesen, sagte Lars Rauscher, der uns berichtete:

Frank Intek (DFB-Stützpunktkoordinator Thüringen), Ralf Eismann (Regionaltrainer OST), Frank Trillhose, Stefan Böhm, Lars Rauscher (Stützpunkt Stadtroda), Sven Trunk (Bad Blankenburg), Marco Gruner (Pößneck), Jörg Fleischer, Olaf Wenzel (Gera), Thomas Stöcker (Greiz), Rene Hillgruber (Altenburg)

Diese 16 Talente wurden aufgrund ihrer Leistungen ausgezeichnet:

Giacomo Bernhardt, Jeremy Meinhardt, Julian Tämmler, Till Schöneich, Maxim Bevz, Lukas Büttner, Leon Seifarth, Fritz Schröder, Leonard Korn, Nick Höfer, Timon Brömel, Moritz Hauser, Yannick, Schneider, Khalid Abuelhaija, Nicolas Boser, Bastian Kensy (zweites Foto).

Sichtung des Jahrgangs 2005 am 25.09. in Mühlhausen

Am Sonntagvormittag (25.09.) fand in Mühlhausen im Stadion "An der Aue " die Sichtung der DFB Stützpunktspieler der Region Nord-Westthüringen des Jahrgangs 2005 statt. Die Information sendete uns Marcus Mettke.

Dabei wetteiferten die besten Talente der Stützpunkte Treffurt, Kölleda, Sondershausen, Waltershausen, Erfurt, Leinefelde, Nordhausen und Mühlhausen in gemischten Mannschaften in Turnierform.

Die anwesenden Stützpunkttrainer, unter ihnen auch der Stützpunktkoordinator für Thüringen Frank Intek, sowie Frank Trillhose, Co-Trainer der U12 Verbandsauswahl, sichteten die Spiele und verständigten sich am Ende auf folgende Spieler die an diesem Tag als auffälligste Spieler vermerkt wurden:

Jonathan Gröppler (Sondershausen), Linus Derr (Leinefelde), William Kallenbach (Treffurt), Sandrino Werner (Nordhausen), Paul Stern (Kölleda), Fabio Ertmer (Leinefelde), Henrik Daut (Waltershausen), Leander Heiser (Nordhausen), Dustin Arnold (Erfurt), Niklas Stein (Mühlhausen), Dominik Reif (Kölleda), Marcel Strießbaum (Waltershausen),  Jannik Jeschke (Leinefelde), Aidan Panier (Treffurt), Nils Edling (Treffurt), Jason Fliedner (Erfurt), Fabio Dornieden (Leinefelde) - drittes Foto.

Hartmut Gerlach