U14 Juniorinnen 11. 03. 2017

Sieg und Niederlage für U14-Mädchenauswahl bei Vierländerturnier

Die U14-Mädchebnauswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hält sich vom 10. bis 12. März, wie wir in unserer Vorschau meldeten, zu einem Vierländerturnier in Leipzig auf. Das erste Spiel fand am gestrigen Freitagabend (10.03.) statt. Die TFV-Auswahl traf um 19.15 Uhr auf die starke Vertretung von Niedersachsen. „Der Gegner verkörpert eine richtig gute Qualität und verfügt über einen ausgezeichneten Jahrgang“, wusste Landestrainer Christian Kucharz schon im Vorfeld.

Insofern ist er mit dem Ergebnis - die Thüringerinnen verloren mit 0:2 - keineswegs unzufrieden. „Die Mädels haben das vor allem in der zweiten Halbzeit richtig gut gemacht, sich aber leider dafür nicht belohnt“, sagte uns Kucharz.

Den Lohn gab es heute beim 3:1 über Hessen, das gestern immerhin 6:1-Gewinner über Sachsen war. Es sei ein verdienter Sieg nach einer guten Leistung gewesen, so Kucharz. Er schaut auch weniger auf das Ergebnis als vielmehr auf die Entwicklung der 16 Spielerinnen, die mit in Leipzig sind. „Das Turnier ist eine gute Standortbestimmung und ich konnte bislang keinen Leistungsabfall erkennen“, lautete die Analyse des TFV-Trainers nach den beiden Begegnungen.

Im letzten Turnierspiel ist Sachsen am Sonntagvormittag um 10.15 Uhr der Kontrahent.

Hartmut Gerlach