Köstritzer-Liga 17. 06. 2017

FSV Wacker 90 Nordhausen II als Meister geehrt/SV Rositz und Motor Altenburg begleiten die SG SC Leinefelde in die Landesklasse

 

Heute fiel in der Köstritzer Liga die Entscheidung darüber, wer die SG SC Leinefelde 1912 in die Landesklasse begleitet. Es sind der SV Rositz, der sein Auswärtsspiel in Schweina deutlich verlor, und der SV Motor Altenburg. Der gewann zwar bei Geratal, aber Mitabstiegskandidat Eintracht Eisenberg holte mit dem 2:2 den für den Klassenerhalt wichtigen Punkt. Aber selbst bei einer Niederlage wären die Eisenberger aufgrund des knapp besseren Torverhältnisses „drin“ geblieben.

Wie oft an einem letzten Spieltag fielen zahlreiche Tore. Diesmal waren es in den acht Begegnungen 42. Sieben sahen die Zuschauer in Meuselwitz, wo Wacker Nordhausen gewann und hinterher von TFV-Präsident Dr. Wolfhardt Tomaschewski und Spielobmann Sven Wenzel im Beisein des Vorsitzenden des Öffentlichkeitsausschusses als Landesmeister geehrt wurde. Mehr dazu und auch zur Auszeichnung des „Besten Torschützen“ - das ist Jon Mogge vom Meister (25) - lesen Sie am Sonntagmorgen.

Gleich neun Treffer fielen beim Spiel von Vorjahresmeister FC An der Fahner Höhe gegen Heiligenstadt. Beim neuen Vizemeister war Kevin Reinemann mit drei Treffern bester Torschütze.

Mit einer Heimniederlage verabschiedete sich der Dritte, die Spielvereinigung Geratal, von seinem Publikum. Der Anschlusstreffer in der Schlussminute kam zu spät, um noch einen Punkt zu holen. Aber auch so war der Bronzeplatz ungefährdet

Ehrenhain besiegte den Tabellenletzten Leinefelde und verbesserte sich damit und durch die Niederlage der Meuselwitzer um einen Rang auf Platz 4.

Noch einmal auf Torejagd ging Denis Jäpel vom SC 03 Weimar (6.). Beim 6:0-Heimerfolg seiner Mannschaft traf er vier Mal. Doch er verpasste die Torjägerkanone mit 24 erfolgreichen Versuchen knapp. Martinroda zieht dank des eigenen Sieges in Eisenach und der Niederlage der SG FC Wacker 14 am Konkurrenten vorbei und schließt das Spieljahr als Siebter ab.

Eisenach, Heiligenstadt, Gotha, Schweina und Eisenberg behalten ihre Platzierungen so wie vor diesem Spieltag.

Samstag, 17.06.17, 15 Uhr

FC Eisenach - FSV Martinroda 2:5 (0:3)

Schiedsrichter: Marko Wartmann (Großvargula), Zuschauer: 132

Torfolge: 0:1 Serdar Suliman (4.), 0:2 Benjamin Hertel (10.), 0:3 Serdar Suliman (34.), 1:3 Takuya Shirasaka (56.), 2:3 Matus Ganovsky (58.), 2:4 , 2:5 Oliveira Luvumbu (62., 79.)

FSV Wacker 03 Gotha  - SV Eintracht Eisenberg 2:2 (1:0)

Schiedsrichter: Marco Gaßmann (Nohra), Zuschauer: 155

Torfolge: 1:0 Dat Le Duc (28.), 1:1 Danny Reuther (62.), 2:1 Christian Hatzky (72.), 2:2 Marius Mücke (88.)

SG „Glücksbrunn“ Schweina - SV Rositz 4:1 (1:0)

Schiedsrichter: Marko Linß (Burgkunstadt), Zuschauer: 187

Torfolge: 1:0 Ali Rahmoune (21.), 2:0, 3:0 Julien Dommel (55., 68.), 3:1 Andre Kahnt (75./Strafstoß), 4:1 Rene Heger (90.+5)

SV 1879 Ehrenhain - SG SC Leinefelde 1912 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Markus Drobe (Hermsdorf), Zuschauer: 163

Torfolge: 1:0 Christopher Lehmann (89.)

ZFC Meuselwitz II - FSV Wacker 90 Nordhausen II 2:5 (0:3)

Schiedsrichter: Johannes Drößler (Gotha), Zuschauer: 128

Torfolge: 0:1 Mirko Kotowski (14./ET), 0:2 Jon Mogge (21.), 0:3 Felix Schwerdt (44.), 1:3 Marcus Vopel (53./ET), 1:4 Yuki Suzuka (54.), 2:4 Johannes Busch (72./Strafstoß), 2:5 Jon Mogge (90.)

FC An der Fahner Höhe - 1. SC 1911 Heiligenstadt 8:1 (3.1)

Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld/W.), Zuschauer. 120

Torfolge: 0:1 Boris Dragicevic (7.), 1:1 Kevin Reinemann (14.), 2:1 Daniel Trübenbach (17.), 3.1 Martin Skaba (36.), 4.1 Kevin Reinemann (52.), 5:1 Carlo Preller (56.), 6:1 Daniel Trübenbach (61.), 7:1 Carlo Preller (75.), 8:1 Kevin Reinemann (87.)

SpVgg. Geratal - SV Motor Altenburg 1:2 (0:0)

Schiedsrichter: Patrick Hofmann (Großneuhausen), Zuschauer: 110

Torfolge: 0:1 Rico Heuschkel (49.), 0:2 Larry Gentsch (82.), 1:2 Maximilian Kott (90./Strafstoß)

Besonderes: GRK für einen Altenburger (58.)

SC 03 Weimar - SG FC Wacker 14 Teistungen 6:0 (3:0)

Schiedsrichter: Carsten Östreich (Sommeritz), Zuschauer: 90

Torfolge: 1:0, 2:0 Denis Jäpel (21., 31./Strafstoß), 3:0 Oliver Lange (39.), 4:0, 5:0 Denis Jäpel (51./Strafstoß; 55.), 6:0 Julius Schmidt-Barbo (86.)

Besonderes: GRK für einen Teistunger (83.)

Hartmut Gerlach