„2:0 für ein Willkommen“

„2:0 für ein Willkommen“ heißt die Kampagne, mit der Fußballvereine, die Flüchtlinge bei ihrer Integration unterstützen, finanziell gefördert werden. Die Kampagne geht aus dem Engagement von der deutschen Nationalmannschaft, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie der DFB-Stiftung Egidius Braun hervor. Budgetiert ist „2:0“ für das kommende Jahr mit 400.000 Euro und stellt die Weiterführung der bereits seit März 2015 laufenden Initiative „1:0 für ein Willkommen“dar.

„Die große Resonanz tausender Vereine aus dem Amateurfußball hat uns ermutigt, die Zusammenarbeit auch im Jahr 2017 fortzusetzen“, sagt DFB-Vizepräsident Eugen Gehlenborg, der geschäftsführende Vorsitzende der DFB-Stiftung Egidius Braun.

Ziel:
individuelle Entscheidung über Anträge, die Maßnahmen beschreiben, die über eine reine Sofort-Hilfe hinausgehen und die weitergehende (gesellschaftliche) Integration von Flüchtlingen zum Ziel haben

Bezuschusst werden können insbesondere:

  • Bildungs- und Nachhilfeangebote (z. B. spezielle Sprachförderprogramme im Fußball)
  • Begegnungsfeste (z. B. Aktionstage  auf den DFB-Minispielfeldern oder in Schulen)
  • Schiri-Fußball-AGs für Flüchtlingskinder
  • Qualifizierungsmaßnahmen für Tätigkeiten im Fußball (insbesondere niederschwellige Angebote)
  • Organisation von Ausbildungs-/Praktikums-/Jobbörsen
  • Vernetzungstreffen zum Austausch engagierter Akteure der "Fußballfamilie"

Zielgruppe:

  • DFB-Regional- und -Landesverbände (LV) sowie LV-Untergliederungen (Fußballkreise, Schiedsrichter-Vereinigungen etc.)
  • Fußballvereine

Verfahrensweise:

  • jeder Antrag wird individuell geprüft und entschieden
  • Anträge bis zu einer Fördersumme von 2.500 Euro werden durch die EBS entschieden
  • Anträge mit einem Fördervolumen von mehr als 2.500 Euro werden durch den Arbeitsstab der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie die EBS gemeinsam bewertet. Die abschließende Entscheidung über derartige Anträge erfolgt in den vier kalenderjährlichen Sitzungen des Stiftungsvorstandes.

Kontaktadresse zur Kampagne „2:0 für ein Willkommen“:
DFB-Stiftung Egidius Braun
Geschäftsstelle
Sövener Str. 50
53773 Hennef
Telefon 02242 - 918 85 0
Fax 02242 - 918 85 21
info@egidius-braun.de

Download der neuen Broschüre hier.

Links zum Thema

Egidius-Braun-Stiftung

Ansprechpartner

Annemarie Brendel

Gesellschaftliche Verantwortung / Öffentlichkeitsarbeit
Thüringer Fußball-Verband e.V.
Augsburger Str. 10
99091 Erfurt
0361 / 34767 - 202
www.tfv-erfurt.de