Köstritzer-Pokal 08. 08. 2019

1. Hauptrunde im Köstritzer Thüringen Pokal mit 31 Spielen

 Das Wochenende ist im Thüringer Fußball-Verband (TFV) dem Köstritzer Thüringen Pokal vorbehalten. Dabei wird nach der Qualifikations - nun die 1. Hauptrunde gespielt.

In der finden 31 Partien statt. Am Start sind Mannschaften aus der 3. Liga, der Regional-, Ober- und Thüringenliga, der 11teamssports Landesklasse und auch aus den Kreisen. Mehr dazu hat unser Statistiker Andreas Kästner aus Sömmerda recherchiert:

"Wenn am Wochenende die erste Runde der mittlerweile 30. Auflage des Pokalwettbewerbs steigt, gibt es einige Paarungen, die es so auch in der Vergangenheit des TFV-Pokals schon gab. So reist der FC Rot-Weiß Erfurt zum dritten Mal zum 1. SC 1911 Heiligenstadt. Im Viertelfinale 2006/07 siegten die Landeshauptstädter souverän 4:0, knapper zu ging es in der zweiten Runde 2012/13, als der 1. SC den Favoriten bis in die letzte Minute zittern ließ, jedoch dann durch ein Eigentor zum 1:3-Endstand selbst für die Entscheidung zugunsten der Erfurter sorgte.

Gar zum vierten Mal reist der FC Einheit Rudolstadt nach Neustadt/Orla, um in seinem inzwischen 60. TFV-Pokalspiel die nächste Runde anzustreben. Musste sich der heutige Oberligist vor genau elf Jahren (09. August 2008) mit 0:1 geschlagen geben, gelangen ihm in den beiden zurückliegenden Wettbewerben mit 5:0 (2. Runde 2017/18) und 4:1 (Achtelfinale 2018/19) zwei souveräne Siege an der Orla.

Kaum noch erinnern können sich wohl die meisten an den Auftritt des letztjährigen Pokalfinalisten FSV Preußen Bad Langensalza beim SV Wacker Bad Salzungen. Der datiert vom 08. Februar 1992, es war erst die zweite Auflage des Wettbewerbs. Mit 1:2 verloren die Langensalzaer ebenso gegen Wacker wie gut vier Monate später in einem Relegationsspiel um den Verbleib in der Thüringenliga, aus der sie schließlich absteigen mussten. Höchste Zeit zur Revanche also.

Das Südthüringenderby zwischen dem FSV 06 Eintracht Hildburghausen und der SpG 1. FC Sonneberg 04, die übrigens in der Landesklasse schon 20 Mal die Klingen kreuzten, steht im Wettbewerb zum dritten Mal in Hildburghausen und zum fünften Mal überhaupt auf dem Programm. Immer scheiterten die Hildburghäuser.

Zum zweiten Mal reisen die Spielvereinigung Geratal zur SpG SV Borsch 1925 sowie der FSV 06 Ohratal Ohrdruf zum 1. Suhler SV 06. Die ersten Auflagen dieser Spiele waren ebenso wie am Wochenende Paarungen der ersten Runde und wurden von den jeweiligen Gastgebern verloren – Borsch 2:4 (2013/14), Suhl 0:3 (2014/15). Auch die Suhler bestreiten am Wochenende ihr 60. Spiel im TFV-Pokal.

Und noch weitere zwei Begegnungen gab es in der Vergangenheit schon, jedoch in umgekehrter Konstellation. So waren die Sömmerdaer, damals noch FSV Soemtron, 1992/93 Gastgeber für den seinerzeitigen SV 1910 Kahla, verloren aber 2:4. Noch mit den Vereinsnamen SV 1899 und SV Wartburgstadt duellierten sich im August 1995 die heutigen FC Union Mühlhausen und FC Eisenach. Die Wartburgstädter gewannen damals deutlich 5:0 und noch klarer im August 2016, inzwischen mit den aktuellen Namen, 6:0 in Mühlhausen.

Die übrigen 23 Begegnungen gibt es zum ersten Mal im Pokal des Verbandes."

Die ersten Anpfiffe erfolgen bereits am Freitagabend, an dem vier Begegnungen ausgetragen werden. Pokalverteidiger FSV Wacker 90 Nordhausen hat ein Freilos erhalten, aber er ist nicht untätig, sondern muss im DFB-Pokal antreten und empfängt am Samstag, das haben wir bereits kommuniziert, den Zweitligisten FC Erzgebirge Aue.

Hier die Ansetzungen und die Schiedsrichter:

1. Hauptrunde

Freitag, 09.08.19, 18 Uhr

SC 03 Weimar - ZFC Meuselwitz

Schiedsrichter: Tarik El-Hallag

1. SC 1911 Heiligenstadt - FC Rot-Weiß Erfurt

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg

FSV Schleiz - FC Carl Zeiss Jena

Schiedsrichter: Marcel Rauner

Freitag, 09.08.19, 18,.30 Uhr

FC Thüringen Jena - BSG Wismut Gera

Schiedsrichter: Christian Fitzner

Samstag, 10.08.19, 14 Uhr

SpG SG An der Lache - SV Eintracht Eisenberg

Schiedsrichter: Konrad Götze

SG Traktor Teichel - SV 09 Arnstadt

Schiedsrichter: Julian Göpfert

 

Samstag, 10.08.19, 15 Uhr

VfB Apolda - SV 1879 Ehrenhain

Schiedsrichter: Jan Weltzien

SV Jena-Zwätzen - TSV Gera-Westvororte

Schiedsrichter: Sebastian Graf

FSV Grün-Weiß Stadtroda - SG FC Thüringen Weida

Schiedsrichter: Wolfgang Gäbler

SV Schmölln 1913 - FC Motor Zeulenroda

Schiedsrichter: Christian Möbius

SG Glücksbrunn Schweina - FSV Martinroda

Schiedsrichter: Dirk Honnef

SV Blau-Weiß Greußen - SG Herpfer SV 07

Schiedsrichter: Martin Ritter

SV Wacker 04 Bad Salzungen - FSV 1996 Preußen Bad Langensalza

Schiedsrichter: Johannes Drößler

SG SC Leinefelde 1912 - SG FC Wacker 14 Teistungen

Schiedsrichter: Armin Stollberg

SV Blau-Weiß 90 Neustadt/O. - FC Einheit Rudolstadt

Schiedsrichter: Steffen Läsker

BSG Chemie Kahla - FSV Sömmerda

Schiedsrichter: Nick Schubert

SG VfR Bad Lobenstein - FC Erfurt Nord

Schiedsrichter: Reinhard Meusel

FC Steinbach-Hallenberg - FSV Wacker 03 Gotha

Schiedsrichter: Dominique Reise

SG SV 08 Steinach - FSV Waltershausen

Schiedsrichter: Linda Thieme

1. Suhler SV 06 - FSV 06 Ohratal

Schiedsrichter: Stephan Reuter

FC Eisenach - FC Union Mühlhausen

Schiedsrichter: Philipp Keith

FC An der Fahner Höhe - SV Blau-Weiß 91 Bad Frankenhausen

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki

Sonntag, 11.08.19, 14.30 Uhr

SV Grün-Weiß Siemerode - SG DJK SG Struth

Schiedsrichter: Patrick Stöber

TSV Motor Gispersleben - FSV 04 Viernau

Schiedsrichter: Roland Hillig

SV 90 Altengottern - SV SCHOTT Jena

Schiedsrichter: Steffen Reichenbächer

SV Bielen 1926  - SG SC 1918 Großengottern

Schiedsrichter: Leroy Schott

Sonntag, 11.08.19, 15 Uhr

SV Blau-Weiß Büßleben 04 - FC Saalfeld

Schiedsrichter: Paul Drößler

SG SV GW Gospenroda - BSV Eintracht Sondershausen

Schiedsrichter: Max Storch

FSV 06 Eintracht Hildburghausen - 1. FC Sonneberg 04

Schiedsrichter: Benjamin Strebinger

SG SV Borsch 1925 - SpVgg. Geratal

Schiedsrichter: Steffen Krech

SV Germania Wüstheuterode - VfL Meiningen 04

Schiedsrichter: Marko Gaßmann

Freilos: FSV Wacker 90 Nordhausen

Hartmut Gerlach