Spielbetrieb Junioren 01. 07. 2019

116 Nachwuchsmannschaften spielen 2019/20 bei den A- bis D-Junioren auf Landesebene

Die Vereine, die mit Nachwuchsmannschaften auf der Ebene des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) bei den A-, B-, C- oder D-Junioren spielen, wurden von Patrick Marr, dem Vorsitzenden der Nachwuchsspielkommission, über die endgültigen Staffelzusammensetzungen informiert. Wie Marr schreibt, wurden die nach Hinweisen von Vereinen, Rückzügen sowie dem Abschluss der Relegationsspiele noch einmal verändert.

Der Spielplan wird in den nächsten sieben Tagen erstellt, wobei die Vereine in der Zeit vom 9. Juli bis 4. August 2019 Begegnungen kostenlos online verlegen können. Dazu werden die Vereine gebeten, so Marr, regelmäßig ihr E-Postfach zu kontrollieren und eingehende Verlegungsanfragen zu beantworten.

Regelspieltage sind der Samstag (B- und D-Junioren) sowie der Sonntag (A- und C-Junioren).

Bei den D-Junioren wird sowohl in der Talente- als auch der Verbandsliga auf verkürztem Großfeld mit neun Akteuren gespielt. In der jüngsten Jahrgangsstufe des TFV, den D-Junioren, gibt es, im Gegensatz zu den A-, B- und C-Junioren keine Gelb-Rote Karte, sondern dafür die Zeitstrafe. In allen Altersklassen können zudem Gelbe und Rote Karten gezeigt werden.

Unterschiedlich sind auch die Wechselmodalitäten. Die A- bis C-Junioren können vier Mal wechseln, die D-Junioren-Verbandsliga sechs Mal. Für die Talenteliga wird es eine Sonderregelung geben.

Auf Landesebene spielen insgesamt 116 Nachwuchsmannschaften. Die verteilen sich so:

A-Junioren: Verbandsliga (VL) 1 (12 Mannschaften), VL 2 (11)

B-Junioren: VL 1 (11), VL 2 (12)

C-Junioren: VL 1 und 2 (jeweils 12)

D-Junioren Talenteliga: 11

D-Junioren: VL 1 (11), VL 2 (12), VL 3 (12)

Hartmut Gerlach