11teamsports Landesklassen (Männer) 07. 01. 2019

11teamsports Landesklasse, Staffel 1 (3./Schluss): FSV Schleiz zog die meisten Zuschauer

Die Statistik für die 1. Halbserie in der 11teamsports Landesklasse, Staffel 1, hat Staffelleiter Gerd Meister erarbeitet. Seine Analyse veröffentlichen wir in drei Folgen:

Heute (3./Schluss): Zuschauer, Fair Play und Schiedsrichter

Zuschauer

Insgesamt kamen zu den Spielen 9.134 Zuschauer. Das sind im Schnitt 100,3.

Die Spiele mit dem größten Interesse:

FSV Schleiz - SG VfR Bad Lobenstein: 320

SG Traktor Teichel - FC Saalfeld: 255

FSV GW Blankenhain - SG Traktor Teichel: 234

SG TSV Gera-Westvororte - SV Roschütz: 215

FSV Schleiz - SG FC Motor Zeulenroda: 210

Den Minusrekord hält die Partie SV SCHOTT Jena II - FC Saalfeld mit 25 Zuschauern

Die meisten Besucher gab es pro Spiel bei diesen Vereinen:

FSV Schleiz: 142

SG VfR Bad Lobenstein: 136

FSV GW Blankenhain: 133

Die geringsten Zahlen registrierte man pro Partie bei:

SV SCHOTT Jena II: 54

SV Germania Ilmenau: 56

In weit über der Hälfte der 91 Begegnungen (56) bleiben die Zuschauerzahlen unter dem Durchschnitt.

Fair Play

In der Fair Play-Wertung führt der FSV GW Blankenhain punktgleich mit Traktor Teichel. Blankenhain musste so wie der SV Jena-Zwätzen, der SV Roschütz und die SG TSV Gera-Westvororte noch keine Herunterstellung hinnehmen. Die wenigsten Verwarnungen erhielt der FSV Schleiz.

Schlusslicht beim Fair Play ist Chemie Kahla mit 36 Verwarnungen, drei Gelb-Roten und eine Roten Karte.

Die Schiedsrichter zeigten 33 Gelbe Karten. Zehn Spieler mussten nach der fünften eine Zwangspause einlegen.

Es gab zudem elf Gelb-Rote Karten und acht Rote, die 22 Spieltage Sperre zur Folge hatten.

Außerdem mussten drei Innenraumverweise für Trainer und ein Verfahren gegen einen Vereinsvorsitzenden bearbeitet werden.

Schiedsrichter

38 Schiedsrichter leiteten die Begegnungen. Steffen Läsker hatte die meisten Einsätze (6) gefolgt von Horst Bachmann (5) sowie Martin Mühlberg und Sebastian Graf und Toni Pauli (4).

Die Schiedsrichterkosten betrugen insgesamt 11.870,00 Euro, Das sind 130,44 pro Spiel.

Hartmut Gerlach