11teamsports Landesklassen (Männer) 04. 01. 2019

11teamsports Landesklasse, Staffel 3, Hinrundenrückblick (3./Schluss): Zuschauerresonanz ging weiter zurück

Für die 11teamsports Landesklasse, Staffel 3, zeichnet das Mitglied des Spielausschusses des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), Werner Gerling, als Staffelleiter verantwortlich. Aus seiner Statistik über die Hinrunde 2018/19 veröffentlichen wir drei Folgen.

Heute (3./Schluss): Zuschauer, Fair Play

Zuschauer:

Insgesamt wurden 12.028 Besucher gezählt. Das sind im Schnitt 102.

Die beste Zuschauerresonanz erfuhren die Spiele:

Gotha - Siebleben 510 (Familientag)-

Sonneberg 04 – Sonneberg 51 330

Siebleben – Ohratal 250

Viernau – Steinbach-Hallenberg 250

Die wenigsten Zuschauer wurden gezählt bei:

Bad Salzungen – Waltershausen 30

Viernau – Eisenach 30

Ohratal – Steinbach-Hallenberg 30

Bei 67 Spielen waren weniger als 100 Zuschauer anwesend. Damit schreitet der Zuschauerrückgang wie in den letzten Jahren weiter fort. Selbst die bekannten und attraktiven Derbys scheinen nicht mehr die Zugkraft vergangener Jahre zu besitzen.“

Fair Play

In der Fair Play-Tabelle führten die SG FSV Grün-Weiß Steinbach-Hallenberg und der FSV 06 Eintracht Hildburghausen mit der selben Punktzahl. Diese beiden Mannschaften haben so wie der 1. FC Sonneberg 04 noch keinen Feldverweis hinnehmen müssen.

Am Ende steht der FV Inselsberg Brotterode mit 36 Verwarnungen, vier Gelb-Roten und zwei Roten Karten.

Die Unparteiischen zeigten 460 mal den gelben Karton (Vorjahr: 470). Hinzu kamen 22 GRK (VJ: 13) und sechs RK (VJ: 8). Die Zahl der Sperrtage betrug 18 (VJ: 13).

Ein Spieler erhielt acht Verwarnungen, zwei sieben und vier sechs Gelbe Karten.

Werner Gerling schreibt abschließend: „Leider blieben auch in dieser Halbserie unnötige Vorkommnisse auf den Sportplätzen nicht aus, so dass entsprechende Urteile über die Strafenhoheit des Staffelleiters hinaus durch die Sportgerichte insbesondere zu mangelhaftem Ordnungsdienst und Innenraumverweise gefällt werden mussten. Ferner musste ein wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgebrochene Begegnung neu angesetzt werden. (Bad Salzungen – Hildburghausen). Es bleibt zu hoffen das in den Rückspielen derartige Vorkommnisse nicht mehr zum Tragen kommen.“

Hartmut Gerlach