U16 Junioren 18. 05. 2024

4. Spieltag beim U16 DFB-Sichtungsturnier: mit einem verdienten Sieg verabschiedet

Die U16 Landesauswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat beim DFB-Sichtungsturnier in der Sportschule Duisburg-Wedau im vierten Spiel endlich den ersten Sieg einfahren. Gegen Bremen gewann man mit 3:1, wobei alle Treffer für die Mannschaft von Landestrainer Norman Loose im 2. Drittel fielen. Von ihm erhielten wir auch, wie wir das seit Jahren im Auswahlbereich gewöhnt sind, sehr zeitnah die Infos zur Partie:

Es war kein schönes Spiel, aber das war nach dem kraftraubenden Turnier mit drei Partien zuvor auch nicht unbedingt zu erwarten. Am Ende entschied der größere Wille, die Begegnung zu gewinnen, sagte Loose.

Im 1. Drittel begegneten sich Thüringen und Bremen auf Augenhöhe. Dabei hatte kurz vor der Drittelpause Hugo Braun (FC Carl Zeiss Jena) eine „dicke Gelegenheit“, aber er schob die Kugel zwar am Torhüter, jedoch auch am langen Pfosten vorbei. So endeten die ersten 20 Minuten torlos.

Als die Bremer Deckung nicht im Bilde war, nutze dies Braun (22.) zum 1:0. Doch wie schon im letzten Spiel agierten die Thüringer nun passiver, aber der Gegner war harmlos und es fiel der TFV-Auswahl relativ leicht, die Angriffe zu verteidigen. Günstig war, dass noch in diesem Drittel das zweite Tor für Thüringen fiel. Maximilian Koch (FC Carl Zeiss Jena) schloss ein gelungenes Solo erfolgreich ab (37.).

Als sich Bremen kurz darauf einen weiteren Aussetzer in der Hintermannschaft leistete, markierte erneut Koch das 3:0 (39.)

Im letzten Drittel spürt man, dass die Kontrahenten „auf der letzten Rille“ spielten. Beide Trainer wechselten aus und das TFV-Team warf alles in die Waagschale, um den Vorsprung zu verteidigen. Das gelang auch bis auf den Ehrentreffer der Jungs aus dem Norden (41.).

Norman Loose zog dieses Fazit: „Natürlich sind wir glücklich, dass wir mit diesem Jahrgang, wenn man das letzte Jahr dazu rechnet, in acht Spielen endlich einmal einen Vergleich gewonnen haben und damit nicht Letzter werden. Die Mannschaft hat die prüfungsbedingten Ausfälle gut weggesteckt, nicht aufgegeben und sich den Erfolg redlich verdient. Ich kann ihr nur ein Kompliment machen.“

Die TFV-Auswahl belegte den 17. Platz mit 6:8 Toren und drei Punkten. Sieger wurde das DFB U17 Perspektivteam, das alle Spiele gewann, vor Südwest und Schleswig-Holstein.

Der herzliche Dank von Norman Loose gilt seinem Co-Trainer Silvio Beer, dem Physio Christian von Ahlefeldt und dem Busunternehmen Wollschläger, das den TFV-Tross wie immer sicher zum Ziel und zurück gebracht hat.

Hartmut Gerlach