Köstritzer-Pokal 17. 11. 2019

Außenseiter bleiben auch am Sonntag außen vor

Auch am Sonntag gab es kein Favoritensterben. Sowohl der Drittligist FC Carl Zeiss Jena als auch der FC Rot-Weiß Erfurt aus der Regionalliga haben ihre Pokalspielaufgaben im Viertelfinale des Köstritzer Thüringen Pokal bei zwei Thüringenligisten gelöst.

Dabei hatte es Jena trotz eines Drei-Klassen-Unterschiedes beim ungeschlagenen Tabellenführer der Thüringenliga, dem FC An der Fahner Höhe, nicht leicht. Denn in einer über weite Strecken überlegen geführter ersten Halbzeit konnte der Gastgeber den Rückstand ausgleichen, Schon zuvor musste Coppens Kopf und Kragen riskieren, um nach einem fehlerhaften Rückspiel ein Tor für den FCA zu verhindern. Kurz vor dem Wechsel verpasste Donkor nach einer Eingabe das sichere 1:2.

Die 20 Minuten nach Wiederbeginn gehörten dem Gast, der in dieser Zeit auch erneut in Front ging, als Miranda eine Eingabe zu Pagliuca brachte und der einnetzte. Doch dann wurden die Hausherren mutiger und hatten zwei sehr gute Möglichkeiten, bei denen die Jenaer gerade noch klären konnten. Am Ende brachte Zeiss das knappe Ergebnis über die Zeit.

In Ehrenhain erlebten 550 Besucher, darunter gut 200 Fans aus Erfurt, einen klaren Sieg des Regionalligisten. Uwe Coccejus, der Leiter der Arbeitsgruppe (AG) Sicherheit und Fairplay im TFV, sah einen überlegenen FC Rot-Weiß, wobei der Klassenunterschied doch deutlich geworden sei. Ehrenhain versuchte es vor allem mit kämpferischen Mitteln und wurde dafür durch den Ehrentreffer belohnt. Coccejus wörtlich: „Der SV 1879 Ehrenhain hat das Spiel sehr gut vorbereitet. Auf dem Waldsportplatz herrschte eine sehr gute, friedliche Atmosphäre. Und auch die Schiedsrichter haben durch ihre Leistung dazu beitragen, dass dieser Nachmittag in Ehrenhain ein Fußballfest war.“

Das Halbfinale wird laut Rahmenterminplan des TFV am 28./29.03.2020 gespielt. Wann und wo ausgelost wird, entscheidet der Spielausschuss des Verbandes.

Sonntag, 17.11.19, 13 Uhr

FC An der Fahner Höhe - FC Carl Zeiss Jena 1:2 (1:1)

Schiedsrichter: Michael Wilske (Bretleben), Zuschauer: keine Angabe

Torfolge: 0:1 Daniele Gabriele (9./Strafstoß), 1:1 Max Kruse (23.), 1:2 Kilian Pagliuca (54.)

SV 1879 Ehrenhain - FC Rot-Weiß Erfurt 1:4 (0:2)

Schiedsrichter: Marko Wartmann (Großvargula), Zuschauer: 550

Torfolge: 0:1 Lukas Novy (32.), 0:2 Alexander Schmitt (42.), 0:3 Pierre Becken (63.), 0:4 Velimir Jovanovic (71.), 1:4 Andy Knutas (78.)

Samstag, 16.11.19, 13 Uhr

FC Motor Zeulenroda - FSV Wacker 90 Nordhausen 0:7 (0:4)

Schiedsrichter: Matthias Lämmchen (Meuselwitz), Zuschauer: 596

Torfolge: 0:1, 0.2 Mateo Andacic (22., 28.), 0:3 Toni Schulz (30.(ET), 0:4, 0:5 Carsten Kammlott (38., 60.), 0:6 Stepan Kores (65.), 0:7 Gino Dörnte (74.

FSV 06 Ohratal - FSV Martinroda 0:1 (0:0)

Schiedsrichter: Florian Butterich (Straufhain), Zuschauer: 410

Torfolge: 0:1 Marc Fernando (61.)

Hartmut Gerlach