DFB/NOFV 13. 02. 2020

C- und D-Junioren -Hallenlandesmeister reisen zur NOFV-Endrunde nach Borna

Nach den Endrunden des Nordostdeutschen Fußball-Verbandes (NOFV) der A- und B-Junioren von vor einer Woche in Rostock - wir berichteten ausführlich und aktuell - stehen nun die der C- und D-Junioren auf dem Plan.

Die Hallenlandesmeister des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), der FC Carl Zeiss Jena (C-Junioren) und der FC Rot-Weiß Erfurt (D-Junioren), müssen diesmal aber nicht so weit reisen wie ihre älteren „Kollegen“. Die beiden Turniere finden am Wochenende in der Glück-Auf Halle in Borna im Landkreis Leipzig statt. Die Mannschaften fahren diesmal nicht ca. 480 km (FC Carl Zeiss Jena) oder knapp 400 km (Wacker Nordhausen) in den Norden, sondern von Erfurt 130 km und von Jena ungefähr 100 km. Auch diesmal wird der TFV beide Vereine, die ja Thüringen vertreten, bezuschussen.

Den Auftakt bildet das Turnier der D-Junioren, das am Samstag, dem 15.02.20, um 11 Uhr beginnt und das gegen 15 Uhr endet. Der FC Rot-Weiß Erfurt trifft zu diesen Zeiten auf die Meister der anderen Landesverbände:

11.15 Uhr Döbelner SC 02/90

11.45 Uhr MSV 1919 Neuruppin

12.45 Uhr Hallescher FC

13.45 Uhr Rostocker FC 95

14.30 Uhr Füchse Berlin Reinickendorf

Am Sonntag (16.02.20) wird ebenfalls um 11 Uhr das erste Spiel der C-Junioren angepfiffen (Ende: ca. 14 Uhr). Hier ist mit dem FC Carl Zeiss Jena der Titelverteidiger am Start. Das Turnier wird noch dadurch aufgewertet, dass die Mannschaften, die die Plätze 1 und 2 belegen, an der Deutschen Futsal-Meisterschaft Ende März in Gevelsberg teilnehmen.

Und das sind die Gegner des Thüringer C-Junioren Hallenmeisters:

11.15 Uhr Dynamo Dresden

11.45 Uhr FC Mecklenburg Schwerin

12.45 Uhr Hertha BSC

13.45 Uhr SV Babelsberg 03

14.30 Uhr 1. FC Magdeburg

Wir werden natürlich wieder zeitnah den Kontakt mit den Trainern Christoph Rogowski und Jens Feuerstein (FC RW Erfurt) und Alexander Sattler (FC CZ Jena) suchen, um ihre Sicht auf den Turnierverlauf zu erfahren.

Hartmut Gerlach