U14 Juniorinnen 06. 05. 2024

DFB-Juniorinnen-Länderpokal (3. Spieltag): erste Niederlage nach zwei unterschiedlichen Halbzeiten

Die U14 Mädchenauswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat heute (05.05.24) beim Länderpokalturnier des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) in der Sportschule Duisburg-Wedau am 3. Spieltag ihre erste Niederlage hinnehmen müssen. Sie unterlag Bayern mit 0:2.

Dazu informierte uns Christian Kucharz, Leistungssportkoordinator im TFV und Landestrainer dieses Jahrgangs. Es sei ein verdienter Sieg der Bayern mit zwei unterschiedlichen Halbzeiten gewesen. Aufgrund angeschlagener Spielerinnen standen Kucharz nur noch zwölf Mädchen zur Verfügung. Das habe das Ganze noch schwerer gemacht.

In der ersten Halbzeit war der Respekt vor dem Kontrahenten sehr groß. „Die Mannschaft war gegenüber dem Vortag nicht wiederzuerkennen. Die Zweikämpfe wurden sehr ängstlich, zurückhaltend und nicht mit der nötigen Intensität wie gestern geführt“, sagte uns der Coach. Zur Pause lag Bayern mit 2:0 vorn, aber die Thüringerinnen hatten zwei weitere Verletzte zu beklagen. So kamen auch die beiden letzten Wechselspielerinnen zu Einsätzen.“

Mit dem zweiten Durchgang war der Landestrainer dann zufrieden. Die Mannschaft habe gut reagiert, sich deutlich mehr gewehrt und der Gegner wurde bis auf einen Fernschuss vom eigenen Tor ferngehalten. „Die Mannschaftsleistung nach der Pause war in Ordnung. Das nehmen wir auch aus diesem Spiel mit, aber man schafft es nicht, einen Rückstand aufzuholen, wenn man gegen Bayern eine Halbzeit lang kein ‚Bein auf den Boden’ bekommt.“

Am Dienstagvormittag ist die Stützpunktauswahl des Niederrhein (U13 Jungen) der letzte Gegner des TFV-Teams. Er hat gegen das Rheinland (1:0) und Südbaden (2:1) gewonnen und gegen Westfalen mit 0:2 verloren.

Fotos: Katja Schröder

Hartmut Gerlach