Verbandsliga Frauen 28. 05. 2018

Ehrungen für Meister und Vizemeister der Frauen

Mit fünf Punkten Vorsprung wurde der 1. FFV Erfurt nach 22 Spielen souveräner Landesmeister der Frauen. Die Mannschaft von Trainer Gino Heinze gewann 18 Partien, spielte drei Mal unentschieden und verlor nur eine Begegnung. Das ergibt 57 Punkte und ein Torverhältnis von 129:18.

Der Thüringer Fußball-Verband (TFV) nutzte in Person von Anja Kirchner, Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses, das letzte Spiel der Erfurterinnen, um sie vor dem Anpfiff als Meister zu ehren. Danach besiegte der 1. FFV Erfurt den FSV Silvester 91 Bad Salzungen, der die Saison als Zehnter beendet, mit 6:1.

Danach fuhr Anja Kirchner nach Saalfeld, wo der Vizemeister, der 1. FFC, im Stadtderby die Saalfeld Titans empfing. Das prestigeträchtige Duell gewann der 1. FFC mit 6:3. Sein Fazit am Ende. 17 Siege, ein Remis und vier Niederlagen; 73:33 Tore und 52 Punkte.

Nach dem Schlusssignal wurde das Team von Trainer Frank Schwalenberg mit den Silbermedaillen ausgezeichnet.

Hartmut Gerlach