04. 12. 2018

Eisenacher 11teamsports-Landesklasse-Spieler mit der „Fair Play-Geste“ des Monats November

Auch für den zurückliegenden Monat November zeichnet der Thüringer Fußball-Verband (TFV) einen Spieler für besonders faires Verhalten aus. Die „Fair Play-Geste“ zeigte mit Tobias Kiesel (23) ein Spieler vom FC Eisenach.

Folgendes hat sich im 11teamsports-Landesklasse-Spiel, Staffel 3, am 11.11.18 zwischen der SG Herpfer SV 07 und dem FC Eisenach (0:1) zugetragen:

„In der 17. Spielminute erlief der Eisenacher Stürmer, Tobias Kiesel, den Ball und spielte diesen seitlich am entgegenlaufenden Torhüter der Heimelf vorbei. Der Keeper indes verfehlte den Ball. Stürmer Kiesel sprang über SG-Torhüter Steffen Möhring hinweg und kam bei der Landung zu Fall. Der Unparteiische entschied auf Foulstrafstoß, aber Tobias Kiesel revidierte diese Entscheidung, indem er dem Unparteiischen zu verstehen gab, dass er nicht getroffen worden sei.“

Die Information über diese Szene erhielten wir von Schiedsrichter Reinhard Meusel, der den Elfmeterpiff dann zurücknahm.  Auch die Herpfer bestärkten den Unparteiischen in seiner Absicht, über das faire und durchaus nicht alltägliche Verhalten des Eisenachers eine Meldung  beim Staffelleiter Werner Gerling zu machen.

Kiesel, der zuvor beim TSV Bad Tennstedt spielte und der seit dem 1. Juli 2016 Mitglied bei den Wartburgstädtern ist, erzielte in der 82. Minute das „goldene“ Tor.

Der Spielausschuss des TFV wird die Ehrung von Tobias Kiesel in einem geeigneten Rahmen vornehmen.

Foto: Verein

Hartmut Gerlach