AOK PLUS Landespokal der Junioren 02. 05. 2024

Erik Zimmermann vom TFV-Jugendausschuss zieht Bilanz über den AOK PLUS Landespokaltag

Noch am gestrigen Mittwochabend (01.05.24) haben wir ein Fazit von Erik Zimmermann, Mitglied des Jugendausschusses des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) und Staffelleiter der A-Junioren-Verbandsliga und im Landespokal, bekommen:

„Der Jugendausschuss des Thüringer Fußball-Verbands (TFV) führte am heutigen Tag erstmalig den AOK PLUS Landespokaltag in allen vier Altersklassen der Landesebene an einem Tag durch. Gespielt wurden alle vier Finals auf der neuen Sportanlage (Rasen und Kunstrasen) in Sondershausen.

Es wurden folgende Finalspiele durchgeführt:

D-Junioren:

10.00 Uhr Rasenplatz

SG FSV Floh-Seligenthal – FC Rot-Weiß Erfurt: 1:3

C-Junioren:

10.30 Uhr Kunstrasen

FSV Wacker 90 Nordhausen – FC Rot-Weiß Erfurt: 0:16

B-Junioren:

13.00 Uhr Kunstrasen

FSV Wacker 90 Nordhausen – FC Carl Zeiss Jena U16: 0:2

A-Junioren:

13.45 Uhr Rasenplatz

SV 09 Arnstadt – ZFC Meuselwitz: 1:0

Alle Spiele wurden souverän von den angesetzten Schiedsrichtern und deren Assistenten geleitet. Besonders zu erwähnen ist, dass alle Spiele besonders fair verliefen und es nicht einen Feldverweis gegeben hat.

Seitens des Verbandes wurde der Tag begleitet von Udo Penßler-Beyer (Präsident des TFV), Bertram Schreiber (Vizepräsident Spielbetrieb und Recht), Christopher Graßmuck (Vorsitzender Jugendausschuss), René Richter (Mitglied TFV-Jugendauschuss und Staffelleiter D-Junioren) und Erik Zimmermann (Mitglied TFV-Jugendauschuss und Verantwortlicher Spielbetrieb). Hendrik Olbrisch (Geschäftsstelle und Sachgebietsleiter Spielbetrieb), Christin Lenters (Geschäftsstelle Marketing und Sponsoring), Norman Loose (Geschäftsstelle und Landestrainer).

Insgesamt waren nahezu 700 Zuschauer am gesamten Tag auf der Sportanlage "Am Göldner" in Sondershausen und sahen bei bestem Wetter und viel Sonnenschein vier Spielbegegnungen, von denen drei sehr spannend verliefen.

Ein großer Dank gilt dem gastgebenden Verein, BSV Eintracht Sondershausen, welcher den gesamten Tag mit über 30 ehrenamtlichen Helfern absicherte und damit den Finalspielen einen besonderen würdigen Rahmen bot. Auch für die Nutzung der neuen tollen Anlage gilt ein Dank der Stadt Sondershausen, welche Eigentümer der Anlage ist und die Ausrichtung ermöglichte.

Der Jugendausschuss des TFV zieht ein positives Fazit: Die Veranstaltung war ein voller Erfolg und wird auch zukünftig mit diesem "Modell" fortgeführt werden soll.

Hartmut Gerlach