Sportgericht 22. 09. 2022

Geldstrafe nach Vorfällen in der Landesklasse, Staffel 3 (erstes Verfahren)

Das Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat auf Antrag des Staffelleiters, Landesklasse 3,  gemäß § 15 der Rechts- und Verfahrensordnung (RuVO) des TFV eine mündliche Verhandlung gegen den RSV Fortuna Kaltennordheim (Betroffener) durchgeführt. Grundlage des Antrages sind der Eintrag des Schiedsrichters über besondere Vorkommnisse im Spielberichtsbogen und dessen Zusatzberichte zu Vorkommnissen nach dem Spiel FC An der Fahner Höhe II – RSV Fortuna Kaltennordheim am 14.08.22 in Gräfentonna.

Das Urteil lautet:

Der Betroffene wird gemäß § 43 Absatz 16 der RuVO des TFV zu einer Geldstrafe verurteilt.
Er hat auch die Kosten des Verfahrens zu tragen.

Das Urteil ist rechtskräftig.

Hartmut Gerlach