Ehrenamt 10. 06. 2021

Gratulation zum 65. für Bernd Bock als erste Amtshandlung der neuen AG Senioren

Erst vor wenigen Tagen, konkret am 4. Juni, wurde auf der Sitzung des Vorstandes des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) die Arbeitsgruppe (AG) „Senioren“ berufen. Hier machte sich, aufgrund des plötzlichen Ablebens von Hans-Günter Hänsel, eine neue Zusammensetzung nötig. Auch die Aufgaben dieser AG wurden präziser bestimmt.

Ein wesentlicher Auftrag ist geblieben: die Repräsentation des TFV durch die AG bei „runden“ Geburtstagen ab dem 60. Jahr für verdienstvolle frühere ehrenamtliche Vorstands-, Präsidiums- und Ausschussmitglieder, ehemalige BFA-Vorstände und KFA-Vorsitzende.

Diese Besuche lösen bei den Betreffenden, das konnte der Verbandssprecher, der bei vielen Gratulationen in der Vergangenheit dabei war, immer wieder feststellen, große Freude auf. Die so Geehrten, die eine Plakette und einen Präsentkorb erhalten, sind froh und dankbar, dass sie nach vielen Jahren ehrenamtlichter Arbeit nicht vergessen sind.

Das war heute auch Bernd Bock, der nachträglich zu seinem 65 Geburtstag in die Gaststätte Am Goethepark in Jena-Drackendorf eingeladen hatte.

Die Ehrenmitglieder Manfred Lindenberg und Dieter Lippold, die so wie Mike Noack (Vorsitzender), Peter Brenn und Hanns-Joachim Jungnickel der AG Senioren angehören, nahmen die Gelegenheit wahr, um mit Bernd Bock einem noch aktiven Funktionär im Nachhinein zu gratulieren und wertschätzende Wort zu finden.

Der in Rudolstadt wohnende Jubilar ist einer jener Sportfreunde mit einem jahrelangen überdurchschnittliches Engagement im Ehrenamt. Er ist in der aktuellen Wahlperiode Mitglied im Frauen- und Mädchen- und im Breitensportausschuss.

Neben den Mitgliedern der AG Senioren waren heute in Drackendorf noch die ehemaligen verdienstvollen Ostthüringer Funktionäre Claus Kühns, Herbert Leder, Rolf Kraft und Rainer Schlutter zugegen. Große Freude löste auch der Besuch von Burkhardt Pleßke, der, darüber haben wir bereits informiert, den Vorsitz im Schiedsrichterausschuss krankheitsbedingt bis Ende Juli ruhen lässt, aus Er kenne und schätze Bernd Bock schon mehr als 30 Jahre, betonte Pleßke.

Hartmut Gerlach