Vorstand 28. 03. 2021

Harry Felsch – ein überaus engagierter, langjähriger Fußballfunktionär wird 85

Das Ehrenmitglied des Kreis-Fußballausschusses (KFA) Rhön-Rennsteig und langjähriger Funktionär, Harry Felsch, begeht am heutigen 28. März 2021 seinen 85. Geburtstag. Der Vorstand des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) und der KFA Rhön-Rennsteig übermitteln ihm die herzlichsten Grüße und Glückwünsche. Hans Hörnlein, der KFA-Vorsitzende, hat für den Jubilar dieses Porträt verfasste.

„Harry Felsch – ein Mann des Fußballsportes in unserer Region. Schon in seiner Jugendzeit begeisterte er sich für diesen schönen Sport. In den 60-ern war sein Heimatort Römhild. Dort gestaltete er die Entwicklung des Fußballs entscheidend mit

Neben seiner Trainertätigkeit bei Lok Meiningen half er gerne aus, als ein KFA-Vorsitzender gesucht wurde. Diese Funktion übte er im Fußballkreis Meiningen von 1961 bis 1963 aus.

Als eine ähnliche Situation wenig später entstand, führte er diese verantwortungsvolle Tätigkeit noch einmal in den Jahren 1966 bis 1968 aus. Danach blieb er aktiv im KFA. Weitere Stationen waren die eines Vorsitzenden des Jugendausschusses von 1968 bis 1972 sowie die des Staffelleiters von 1969 bis 1971. In den Jahren 1969 bis 1974 war Harry im Fußballkreis Schiedsrichter

Von 1977 bis 1981 übernahm Harry die Funktion des Abteilungsleiters Fußball bei seinem Heimatverein BSG Einheit Römhild.

Durch sein überaus großes Engagement im Fußballsport wurde er Schiedsrichter der Bezirksliga Südthüringen (BFA). Er pfiff von 1973 bis 1988 Spiele.

In den Jahren 1978 bis 1990 war er Vorsitzender der Spielkommission im Bezirk.  Das füllte Harry nicht aus. So war er Staffelleiter der Bezirksklasse Staffel II bis 1980.  Bei Motor Steinach war er für einige Zeit Co-Trainer von Heinz Leib

Ganz „nebenbei“ war Harry Felsch Freier Journalist. Das gab ihm die Möglichkeit, aktuell und fachlich über das Geschehen auf unseren Fußballplätzen zu berichten. Durch diese Tätigkeit bauten sich eine Menge von Freundschaften auf. So schrieb er für Steinach und Suhl, aber auch für Rot-Weiß Erfurt und Carl Zeiss Jena.

Dann kam die Wendezeit. Am 1. März 1990 wurde in Bad Blankenburg der Thüringer Fußball-Verband (TFV) aus der Taufe gehoben. Als überaus aktiver Mann des Bezirkes Suhl war Harry natürlich auch zur Stelle. Neben Dr. Andreas Hemmann, Karl-Heinz Dorf, Horst Konrad, Werner Triebel und Joachim Zeng gehört Harry Felsch zu den Gründungsmitgliedern unseres Verbandes.

In den Anfangsjahren führte Harry verschiedene verantwortungsvolle Tätigkeiten aus. So war er von 1990 bis 1992 Geschäftsführer, für ca. fünf Jahre der Verbandspressewart und von 1994 bis 1997 Vizepräsident unseres Verbandes.
Im Nordostdeutschen Fußball-Verband (NOFV) fungierte Harry Felsch einige Jahre als Vorsitzender des Spielausschusses. Sein sehr großes Engagement wurde gerne angenommen. Sehr viele Freundschaften wurden aufgebaut, die bis heute noch bestehen

Sein großes Wirken für den Fußballsport wurde anerkannt und entsprechend geehrt.

So erhielt Harry Felsch als besonders Dankeschön für die vielen Jahre im Ehrenamt die Ehrennadel des TFV in Gold, die Ehrennadel des NOFV in Silber und die Verdienstnadel des Deutschen Fußball Bundes.

Im Jahre 2016 wurde Harry auf Grund seiner Verdienste Ehrenmitglied im KFA Rhön-Rennsteig.

Wir sind stolz auf seine aktive Zeit in den verschiedenen Funktionen und danken zum Geburtstag herzlich. Anlässlich seines 85. Geburtstages wird der KFA Rhön-Rennsteig Harry mit dem Ehrenzeichen des KFA ehren.

Lieber Harry, bleibe noch lange gesund. Wir wünschen Dir und Deiner Familie alles Gute.“

Gern erinnern wir auch noch einmal an den 1. März 1990, als Harry Felsch praktisch die Gründungsurkunde aus seiner Aktentasche zaubert. Zehn Jahre später, im März 2000. trafen sich die damaligen Funktionäre, bei denen lediglich der leider 1999 verstorbene erste TFV-Präsident, Werner Triebel, fehlte, in der Landessportschule Bad Blankenburg zu einer kleinen Feierstunde anlässlich des Jubiläums. Dazu fanden wir im „Fußball-Magazin“ 02/2000 das Foto und den Text dazu

Hans Hörnlein/Hartmut Gerlach