Köstritzer-Pokal 11. 10. 2019

Köstritzer Thüringen Pokal: Welcher Außenseiter kommt weiter?

Die Auslosung des Achtelfinals im Köstritzer Thüringen Pokal durch Anne Müller, Sponsoringmanagerin der Köstritzer Schwarzbierbrauerei, ergab am 15.09.19, dass sich die Favoriten allesamt aus dem Wege gehen. Nur in zwei Fällen treffen Mannschaften aus derselben Spielklasse aufeinander. Aber selbst im Vergleich der beiden Thüringenligisten Fahner Höhe und Thüringen Weida gibt es mit dem Gastgeber einen Favoriten. Denn die Ostthüringer reisen noch ohne Sieg in den Punktspielen beim Spitzenreiter, der seinerseits noch kein Match verloren hat, an.

So bleibt die Partie zwischen dem FSV 06 Ohratal und Chemie Kahla, in der zwei Vertreter der 11teamsports Landesklasse aufeinander treffen. Hier scheint der Ausgang völlig offen. Aber natürlich steht für allen anderen Spiele die Frage, wer sich dein Begegnung „klein gegen groß“ durchsetzt?

Andreas Kästner (Sömmerda) hat über jedes Spiel recherchiert. Das sind seine Ergebnisse:

„Auch im Achtelfinale gibt es einige Paarungen, die kein Novum in diesem Wettbewerb darstellen. So reist der Drittligist FC Carl Zeiss Jena zum zweiten Mal zum SV Grün-Weiß Siemerode. In der Saison 2013/14, ebenfalls im Achtelfinale, gewann der damalige Regionalligist aus der Saalestadt vor 1.485 Zuschauern beim Landesklassisten 2:0.

Genauso zum zweiten Mal führt der Weg für den FSV Wacker Nordhausen zu einem Pokalmatch nach Altengottern. In der ersten Runde 2006/07 gewannen die Nordhäuser 3:0 beim damaligen noch mit der SG Großwelsbach 1990 in einer Spielgemeinschaft kickenden SV 90 Altengottern.

In der ersten Runde des Vorjahres-Wettbewerbs kreuzten die Spielvereinigung Geratal und der FSV Martinroda die Klingen, Martinroda, mittlerweile Oberligist, gewann 2:0 beim seinerzeit ärgsten Konkurrenten in der Thüringenliga.

Die Paarung SpG VfR Bad Lobenstein gegen den SV 1879 Ehrenhain  gab es auch schon zwei Mal als Pokalduell. Das war 2010/11, als sich der SV 1879 zu Hause im Thüringenpokal mit 3:0 gegen den Staffel-Konkurrenten der Landesklasse Ost durchsetzte und zuvor 2007/08 im damaligen Pokal des OTFB. Auch da mussten die Lobensteiner trotz Heimrecht die Segel streichen – verloren 1:3.

Zum Aufeinandertreffen zweier Spitzenreiter der Landesklasse kommt es in Ohrdruf. Beim FSV 06 Ohratal, dem führenden der Staffel 3, muss der Finalist von 1991 und derzeitige Primus der Staffel 1, BSG Chemie Kahla, Farbe bekennen. Bei einem Heimsieg der Ohrdrufer wäre das nach 2015 und 2018 deren dritter Viertelfinaleinzug, die Kahlaer würden im Erfolgsfall zum vierten Mal nach 1991, 1995 und 1997 in die Runde der letzten Acht vorstoßen.

Nur Duelle in der Landesklasse gab es zwischen der SpG FC Motor Zeulenroda und dem SV Eintracht Eisenberg seit 1990. In deren Bilanz hat der Thüringenliga-Zweite die Nase vorn (3 Siege, 2 Unentschieden, 1 Niederlage, 14:7 Tore).

Zwischen dem Vorjahres-Halbfinalisten SV Blau-Weiß Büßleben und dem FC Rot-Weiß Erfurt stand stets ein Unterschied von mindestens drei Spielklassen. Eben drei sind es auch derzeit und der Regionalligist dürfte nach zweimaligem Achtelfinal-Aus in den beiden letzten Wettbewerben diesmal wohl kaum am Viertelfinaleinzug zu hindern sein.

Das einzige Duell zweier Thüringenligisten in diesem Achtelfinale bestreiten der FC An der Fahner Höhe und die SpG FC Thüringen Weida. Ob die Gäste auch diesmal wie in den beiden Runden zuvor der Partie eine Verlängerung bescheren und auch dem Ligaspitzenreiter ein Bein stellen können, ist eine weitere der Fragen dieses Achtelfinales."

Die Ansetzungen und die Schiedsrichter:

Samstag, 12.,10.19, 14 Uhr

SV 1890 Altengottern - FSV Wacker 90 Nordhausen

Schiedsrichter: Steven Greif

FC Motor Zeulenroda - SV Eintracht Eisenberg

Schiedsrichter: Makro Linß

SpVgg. Geratal - FSV Martinroda

Schiedsrichter: Richard Lorenz

FC An der Fahner Höhe SG FC Thüringen Weida

Schiedsrichter: Felix Kettner

SG VfR Bad Lobenstein - SV 1879 Ehrenhain

Schiedsrichter: Chris Rauschenberg

Sonntag, 13.10.19, 14 Uhr

SV Grün-Weiß Siemerode - FC Carl Zeiss Jena

Schiedsrichter: Markus Drobe

SV Blau-Weiß Büßleben - FC Rot-Weiß Erfurt

Schiedsrichter: Reinhard Meusel

FSV 06 Ohratal - BSG Chemie Kahla

Schiedsrichter: Ralf Schwethelm

Hartmut Gerlach