Thüringenliga 10. 06. 2018

Landesmeister geehrt - Abstiegsfrage vertagt

In Nordhausen wurde am 29. Spieltag nach der Partie gegen Thüringen Weida mit dem FSV Wacker 90 II der Landesmeister 2017/18 geehrt (mehr dazu in unserer nächsten Nachricht). Doch der Titelträger geriet gegen personell gebeutelte Gäste, die ohne ihren erkrankten Trainer anreisten und auch nur einen Wechselspieler auf der Bank hatten, zunächst mit 0:2 in Rückstand. Aber nach dem schnellen Anschluss drehte die Mannschaft von Philipp Seeland das Match im zweiten Durchgang und siegte noch deutlich. Aus dem Spiel haben wir einige Szenen eingestellt.

Geklärt ist auch die Frage, wer hinter den Nordhäusern einkommt. Martinroda gewann in Teistungen und sicherte sich die Vizemeisterschaft. Es folgt der Nachbar aus dem Ilmkreis, der SpVgg. Geratal. Die ließ zuhause Weimar beim 5:1 keine Chance, wobei sich David Thorwarth als dreifacher Torschütze auszeichnete. Doch Ambitionen auf den Bronzeplatz hat auch noch der FC An der Fahner Höhe, der in Eisenberg knapp verlor.

In der Abstiegsfrage ist außer beiden feststehenden Teams vom FSV 06 Ohratal und Wacker Gotha, die die Thüringenliga verlassen müssen, in der vorletzten Runde noch keine Entscheidung erfolgt. Da sowohl Eisenach als auch Ehrenhain gewannen, bringt erst der 30. Spieltag Gewissheit, wer der dritte Absteiger sein wird.

Samstag, 09.06.18, 15 Uhr

SV Eintracht Eisenberg - FC An der Fahner Höhe 1:0 (0:0)

Schiedsrichter: Christopher Jänike (Jena), Zuschauer: 90

Torfolge: 1:0 Marius Mücke (72.)

Besonderes: GRK für zwei Spieler von Fahner Höhe (54., 62.)

SG FC Wacker 14 Testungen - FSV Martinroda 1:2 (1:1)

Schiedsrichter: Marko Gaßmann (Hermsdorf), Zuschauer: 65

Torfolge: 0:1 Serdar Suliman (29.), 1:1 Mariusz Wolanski (40.), 1:2 Rudi Müller (69.)

FSV 1996 Preußen Bad Langensalza - FSV  Wacker 03 Gotha 0:2 (0:1)

Schiedsrichter: Max Storch (Trusetal), Zuschauer: 120

Torfolge: 0:1 Steffen Scheidler (30.), 0:2 Franz Fiedler (88.)

Besonderes: GRK für einen Spieler vom FSV 1996 (69.)

SV 1879 Ehrenhain - SG Glücksbrunn Schweina 4:1 (2:0)

Schiedsrichter: Armin Stollberg (Mühlhausen), Zuschauer: 150

Torfolge: 1:0 Christopher Lehmann (5.), 2:0 Sven Wilhelm Rentzsch (22.), 3:0, 4:0 Robert Döring (56., 66.), 4:1 David Arnold (88.)

FC Eisenach (14.) - FSV 06 Ohratal 3:1 (1:1)

Schiedsrichter: Florian Butterich (Straufhain), Zuschauer. 105

Torfolge: 1:0 Jan Kusnir (16.), 1:1 Dennis Voigt (45.+2/Strafstoß), 2:1 Niklas Wiesner (86.), 3:1 Lucas Kraiczi (90.+4)

1.SC 1911 Heiligenstadt (6.) - ZFC Meuselwitz II 1:2 (0:2)

Schiedsrichter: Leroy Schott (Treffurt), Zuschauer: 72

Torfolge: 0:1 Christian Haubenreißer (8.), 0:2 Friedrich May (44.), 1:2 Maximilian Henkel (70.)

FSV Wacker 90 Nordhausen II - SC 03 Weimar 5:3 (1:2)

Schiedsrichter: Dirk Honnef (Gotha), Zuschauer: 145

Torfolge: 0:1, 0:2 Patrick Leutloff (6., 23.), 1:2 Erik Schneider (26.), 2:2 Jonas Ernst (51.), 3:2 Torsten Klaus (56.), 4:2 Felix Schwerdt (69.-), 5:2 Leonard Meitzner (76.), 5:3 Jegor Jagupov (79.)

SpVgg. Geratal (3.) - SC 03 Weimar 5:1 (2:0)

Schiedsrichter: Marko Linß (Burgkunstadt), Zuschauer: 100

Torfolge: 1:0 David Thorwarth (20.), Alexander Mantlik (42.), 2:1 Lucas Laue (47.), 3:1, 4:1 David Thorwarth (57., 81.), 4:1 Alexander Mantlik (83.)

Hartmut Gerlach