Verband 13. 01. 2021

Landessportschule Bad Blankenburg ist für die Fußballer immer eine gute Adresse

Derzeit hat die Landessportschule Bad Blankenburg geschlossen. Corona lässt keine Veranstaltungen, Lehrgänge oder Trainingslager zu. Doch in der Vergangenheit gehörte die Einrichtung am Tor zum idyllischen Schwarzatal zu den ersten Adressen des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV). Und auch der Deutsche Fußball-Bund (DFB) machte immer mal wieder Station in der Kurstadt im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt.

Das zeigen auch unsere Fotos, die einen kleinen Nachteil haben – es fehlt jeweils das Datum, wann die Veranstaltungen stattfanden. Deshalb hofft der Verbandspressesprecher auf Hilfe von Sportfreunden, die um die Zeiten wissen.

Natürlich werden die Fußballer die Sportschule wieder in Beschlag nehmen, wenn dies nach der Pandemie möglich ist. Geplant sind auf jeden Fall schon eine Klausurtagung des Qualifizierungsausschusses mit den Kreislehrwarten am 19. und 20.02.91 sowie zwei B-Lizenz-Eignungsprüfungen am 25.02 und 02.03.21.

Zu den Fotos:

01

Die DFB-Stützpunkttrainer aus ganz Deutschland in Bad Blankenburg

02

Klaus Sammer, damals noch DFB-Trainer, unter anderem mit Volker Woitzat und Hubert Steinmetz

03

Schatzmeister Harry Wiesner, Bärbel Friedel (Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses) und Geschäftsführer Hans-Günter Hänsel bei einer Stippvisite in der Landessportschule. Sie besuchen eine Landesauswahl der Mädchen.

04

Die Ex-Nationalspieler Rüdiger Schnuphase und Peter Ducke sowie TFV-Präsident Rainer Milkoreit bei einem Training, das von Bernd Bock geleitet wird.

05 bis 07

Beobachter, Kreisschiedsrichterobleute (KSO) und Lehrwarte  zu Gast

Hartmut Gerlach