Köstritzer-Hallenpokal 16. 01. 2020

Noch sechs Endrundenteilnehmer des Köstritzer Hallenpokals werden in drei Vorrunden ermittelt

Nachdem sich am vergangenen Wochenende der SC 03 Weimar (Thüringenliga) und die Sportfreunde Marbach (Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda) in Elxleben für die Endrunde der Hallenlandesmeisterschaft des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) im Köstritzer Hallenpokal qualifiziert haben, werden am Samstag und Sonntag die anderen sechs Finalisten ermittelt.

Das sind die Details dazu:

Turnier 2: Bad Berka, 18.01.20, 14.30 Uhr

FC Einheit Bad Berka (Gastgeber, Kreisoberliga Mittelthüringen)

1 FC Greiz (11teamsports Landesklasse 1)

BSG Chemie Kahla (11teamsports Landesklasse 1)

SV Jena-Lobeda 77 (Kreisoberliga Jena-Saale-Orla)

SSV 1983 Großenstein (Kreisliga Ostthüringen)

SG SSV Thalbürgel (Kreisoberliga Jena-Saale-Orla)

Turnier 3: Leinefelde, 18.01.20, 14 Uhr

SC Leinefelde 1912 (Gastgeber, 11teamsports Landesklasse, 2,  Eichsfeld-Unstrut-Hainich)

SV GW Siemerode (11teamsports Landesklasse 2)

SpG SG Fortuna Remstädt (Kreisliga Westthüringen)

SV National Auleben (Kreisoberliga Nordthüringen)

SV Einheit 1875 Worbis (Kreisoberliga Eichsfeld-Unstrut-Hainich)

SG Empor Sondershausen (Kreisliga Nordthüringen)

Turnier 4: Zella-Mehlis, 19.01.20, 14 Uhr

SG Thüringer Wald Zella-Mehlis (Gastgeber, 1. Kreisklasse, Staffel 3,  Rhön-Rennsteig)

FC An der Fahner Höhe (Thüringenliga)

1.Suhler SV 06 (11teamsports Landesklasse 3)

SV Gumpoldia Gumpelstadt (Kreisoberliga Westthüringen)

SV 08 Westhausen (Kreisoberliga Südthüringen)

FSV Goldlauter (Kreisoberliga Rhön-Rennsteig)

Die Endrunde findet am Sonntag, dem 02.02.20, von 13 bis ca. 18 Uhr in der Dreifelderhalle Apolda statt.

Hartmut Gerlach