Kreise 08. 01. 2019

Origineller Ehrenamtstag in Ostthüringen im stilvollen Ambiente

Der Bachsaal des Altenburger Residenzschlosses bildete am Samstag, dem 5. Januar 1919, die stilvolle Kulisse für den Ehrenamtstag 2018 des Kreis-Fußballausschusses (KFA) Ostthüringen). Zu dem konnten dessen Vorsitzender Klaus Hübschmann und der Ehrenamtsbeauftragte Günter Hoyer mehr als 60 Ehrenamtliche und Gäste begrüßen. Darunter waren auch der Präsident des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), Dr. Wolfhardt Tomaschewski, der praktisch ein „Heimspiel“ hatte, und der extra aus dem knapp 200 Kilometer entfernten westthüringischen Oberrohn angereiste 1. Vizepräsident Peter Brenn.

Vor Beginn des Festaktes gab es eine Schlossführung, die den Gästen in einer einstündigen Führung das Residenzschloss näher brachte. Für die musikalische, festliche Umrahmung sorgte das Akkordeon - Jugendorchester der Musikschule Altenburg unter Leitung von Werner Osten, selbst noch aktiver Fußballer im Altenburger Land.

Nach diversen Ansprachen folgten Ehrungen:

TFV-Ehrennadel in Gold: Rolf Kebernik (TSV 1861 Pölzig)

Kreissieger der DFB-Aktion Ehrenamt 2018: Rudolf Daßler (Triebeser SV)

Kreissieger der DFB-Aktion „Junges Ehrenamt“ (Fußballhelden): Philipp Katzenberger (BSG Wismut Gera)

DFB-Aktion „Danke Schiri“: Gerhard Hanke, Rick Jakob, Manfred Schönfeld, Anne-Kathrin Steudemann.

Sieben weitere Ehrenamtler erhielten eine DFB-Uhr.

Anschließend an die Auszeichnungen wurde noch ein kleines Theaterstück zum historischen Altenburger Prinzenraub durch das Theaterensemble "Prinzenraub on Tour" aufgeführt. Zudem wurde das Lebenswerk von Dieter Köbke in einem Film vorgestellt.

Den vollständigen Beitrag von Reinhard Weber findet man auf der Internetseite des KFA Ostthüringen.

Hartmut Gerlach