DFB/NOFV 15. 09. 2018

Presseschau: Thüringer Zeitungen über das Drittligaspiel Eintracht Braunschweig - FC Carl Zeiss Jena (2:0)

In der „Ostthüringer Zeitung“ (OTZ), der „Thüringer Allgemeine“ (TA) und „Thüringische Landeszeitung“ (TLZ) berichtet Michael Ulbrich unter der Überschrift „Eine frustrierende Schlussviertelstunde“ über das Drittligaspiel zwischen Eintracht Braunschweig und dem FC Carl Zeiss Jena ((2:0).

Daraus einige Gedanken des Autors:

  • Jena hätte Spiel nie verlieren dürfen
  • Spiel zunächst ausgeglichen
  • Gastgeber im zweiten Durchgang verunsichert
  • Potential für Auswärtssieg war vorhanden
  • FCC nutzt als bessere Mannschaft Chancen nicht
  • Qualität fehlt, um erstes Gegentor zu verhindern
  • Packendes Spiel mit viel Emotionen, Rote Karte für Florian Brügmann
  • Jenaer Trainer bleibt optimistisch

„Freies Wort“ (FW) titelt in einem redaktionellen Beitrag „Überflüssige Niederlage“. Auch hier einige Schwerpunkte:

  • Jena mit unnötiger Niederlage
  • Gast mit Spielkontrolle, scheute aber letztes Risiko
  • FCC im zweiten Abschnitt aktivere Mannschaft
  • Rote Karte war umstritten

Die vollständigen Texte findet man in den Printausgaben der Zeitungen und im Internet.

Hartmut Gerlach