DFB/NOFV 20. 11. 2020

Regionalliga Nordost soll am ersten Dezember-Wochenende wieder spielen

In einer Pressemitteilung vom 19.11.20 (21.22 Uhr) teilte der Nordostdeutsche Fußballverband (NOFV) mit, dass der Spielbetrieb in der Regionalliga Nordost am Wochenende 04 bis 06.12.20 geplant sei. Das betrifft aus dem Thüringer Fußball-Verband (TFV) den FC Carl Zeiss Jena und den ZFC Meuselwitz, wobei allerdings keine Zuschauer zugelassen sind.

Das ist der Wortlaut der Nachricht:

„Der Spielausschuss des Nordostdeutschen Fußballverbandes hat sich in seiner Tagung am heutigen Donnerstag, dem 19. November 2020, mit den Verfügungslagen und eingegangenen Rückmeldungen aus der Politik befasst.

Die aktuelle Situation zeigt, dass alle Regionalligisten trainieren dürfen, jedoch acht Vereine der RL Nordost (sieben aus Berlin und einer aus Sachsen-Anhalt) vor dem 1. Dezember 2020 keine Meisterschaftsspiele austragen dürfen.

Der NOFV-Spielausschuss plant aus heutiger Sicht und unter Beachtung der aktuellen Verfügungslagen, im Dezember, das heißt am 04./05./06.12, am 11./12./13.12. sowie am 18./19./20.12.2020 den Spielbetrieb der Regionalliga Nordost fortzusetzen

Die Ansetzung von Nachholspielen ist ebenfalls im Dezember geplant.

Gemäß den Verfügungslagen und im Interesse der Eindämmung der Pandemie ist die Durchführung der Spiele ohne Zuschauer in den Stadien erforderlich.

Der NOFV und der MDR befinden sich in positiven Gesprächen, um per Livestream im Internet eine Übertragung von möglichst vielen Spielen der RL Nordost zu gewährleisten.“

NOFV/Textauswahl: Hartmut Gerlach