Schiedsrichter 06. 02. 2019

Schiedsrichter der Verbandsliste gehen gut vorbereitet in die Rückrunde

Am vergangenen Wochenende (02. - 03.02.19) trafen sich die Schiedsrichter der Verbandsliste des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) zu ihrer Halbzeittagung in der Landessportschule in Bad Blankenburg. Darüber berichtet Karsten Krause, Mitglied im Lehrstab, wie immer zeitnah. Aber wir veröffentlichen den Beitrag wegen der zahlreichen aktuellen Informationen zu den Hallenlandesmeisterschafen erst am heutigen Mittwoch (06.02.19).

Es waren insgesamt 76 Schiedsrichter angereist, darunter auch die verfügbaren aus dem NOFV-Bereich. Die zweitägige Tagung wurde von Verbandslehrwart Stefan Weber geleitet.

Für den Verbandsschiedsrichterausschuss (VSA) bietet diese Zusammenkunft mit den Schiedsrichtern der Verbandsliste die Möglichkeit, den bisherigen Verlauf des Spieljahres auszuwerten. Außerdem gab der Lehrgang Gelegenheit, den Leistungszustand der Schiedsrichter nach der Winterpause zu überprüfen. Deshalb stand gleich nach einer kurzen Eröffnung und Begrüßung ein von Sandy Hoffmann vorbereiteter Regeltest auf dem Programm.

Anschließend zog der Verbandslehrwart Bilanz zur 1. Halbserie. Obwohl es keine gravierenden durch die Schiedsrichter verursachten Probleme gab, standen einige Punkte auf seiner Agenda, die hauptsächlich personelle Angelegenheiten betrafen.

Den Ausführungen des Lehrwartes folgten zwei Gruppenschulungen. Der Verantwortliche für Beobachtungen Jürgen Muscat wertete die Beobachtungen der 1. Halbserie aus. Zunächst mit den Schiedsrichtern der Verbandsliga, später mit den Sportfreunden der Landesklasse. Im 2. Teil der Gruppenschulung präsentierte Sandy Hoffmann 15 Videosequenzen, bei denen jeder Schiedsrichter für sich die Entscheidungen auf einer Checkliste dokumentieren musste. Dieser Konformitätstest gehört inzwischen zum Standartprogramm eines jeden Lehrganges auf Verbandsebene.

Am Samstagnachmittag wurde der sportpraktische Teil absolviert. Trotz der winterlichen Witterung gingen die Teilnehmer den 12 - Minuten - Lauf an, der wesentlicher Bestandteil des Coopertestes ist. Dabei erbrachten alle Teilnehmer die nötige Laufnorm. Traditionell bereiten die Schiedsrichter, die im Regionalverband NOFV aktiv sind, zur Halbzeittagung einen Lehrvortrag vor. Mit Nora Dieckmann, Linda Thieme und Judith Köttig präsentierten die Schiedsrichterinnen der Regionalliga Frauen einen Lehrvortrag zum Thema "Strafstoß". Sie hatten sich intensiv auf diesen Vortrag vorbereitet und wechselten sich bei der Präsentation ab. Großes Lob gab es dafür von den übrigen Teilnehmern!  

Inzwischen war der Vorsitzende des Schiedsrichterausschusses des NOFV und 2. Vizepräsident des TFV, Udo Penßler-Beyer, als Gast in Bad Blankenburg eingetroffen. Seine Ausführungen zu den Neuigkeiten aus dem DFB, NOFV und TFV wurden von den Anwesenden sehr interessiert aufgenommen.

Am späten Nachmittag wurden die Gruppenschulungen vom Vormittag fortgeführt. Ein anstrengender Tag klang mit persönlichen Gesprächen und dem Erfahrungsaustausch der Schiedsrichter aus.

Der Sonntag begann mit Joachim Zeng und einer weiteren Auswertung zur 1. Halbserie. Der Schiedsrichteransetzer des TFV wertete diesmal besondere Vorkommnisse der 1. Halbserie aus, die vom Sportgericht verhandelt werden mussten. Die Tagung der Spitzenschiedsrichter unseres Verbandes wurde mit Informationen des Verbandslehrwartes zu den Lehrwartetagungen des DFB und des TFV fortgesetzt. Außerdem gab er einen kurzen Ausblick auf umfangreiche Regeländerungen, die zu Beginn des Spieljahres 2019/20 in Kraft treten werden.

Sandy Hoffmann wertete mit den Schiedsrichtern den Hausregeltest aus. Dieser musste in Vorbereitung der Halbzeittagung von den Schiedsrichtern eingereicht werden. Anschließend standen Borderline-Videosequenzen vom DFB auf dem Programm. Damit zeigte er den Schiedsrichtern die "Grenzlinie" von Entscheidungen zu einzelnen Vergehen.

Zu jeder Tagung der Schiedsrichter der Verbandsliste gehört ein Statement des Schiedsrichterrates. Zusammenfassend für alle stellte Dirk Honnef Anfragen und Anliegen der Schiedsrichter an ihren Ausschuss.

Am Ende der umfangreichen Tagung konnte Stefan Weber ein positives Fazit ziehen. Die Schiedsrichter der Verbandsliste des TFV gehen gut vorbereitet in die 2. Halbserie.

Karsten Krause/Hartmut Gerlach