Sportgericht 08. 01. 2020

Sportgerichtsurteil in der D-Junioren Verbandsliga

Das Sportgericht des Thüringer Fußball - Verbandes (TFV) hat in der Sportrechtssache:„Feldverweis eines Nachwuchsspielers des FC BW Schalkau wegen Schiedsrichterbeleidigung im der D-Junioren Verbandsliga am 30.11.2019, SC 1903 Weimar gegen SG Blau-Weiß Schalkau“ ein schriftliches Einzelrichterverfahren durchgeführt und folgendes Urteil gesprochen:

Der betreffende Spieler wird auf der Grundlage des § 40 (1) a) der Rechts- und Verfahrensordnung des TFV (RuVO) wegen Schiedsrichterbeleidigungen im o. g. Pflichtspiel gemäß § 42 (4) d) zu einer Spielsperre von fünf Pflichtspielen verurteilt. Während dieser Sperre ist er gemäß § 22 Absatz 3, der Spielordnung des TFV (SPO) für Pflicht- und Freundschaftsspiele aller Mannschaften seines Vereines gesperrt.

Hartmut Gerlach