Sportgericht 01. 07. 2019

Urteil in der D-Junioren-Verbandsliga, Staffel 1

Das Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes e.V. hat in der Sportrechtssache „Spielabbruch des D-Junioren Verbandsliga-Spiels, Staffel 1, VfL 28 Ellrich gegen FC Union Mühlhausen durch den FC Union Mühlhausen“ nach einem schriftlichen Einzelrichterverfahren entschieden:

Wegen schuldhaftes Herbeiführen eines Spielabbruches des o. g. Punktspiels wird der FC Union Mühlhausen e.V. in Anwendung des § 40 (1) b) Rechts- und Verfahrensordnung des TFV (RuVO) und entsprechend § 43 (7) RuVO zu einer Geldstrafe verurteilt.

Wegen des schuldhaften Herbeiführen eines Spielabbruches durch die Mannschaft FC Union Mühlhausen wird gemäß § 14 Ziffer 5 der Spielordnung des TFV (SpO) das Punktspiel der D-Junioren Verbandsliga Staffel 1 mit 2:0 Toren und drei Punkten für die Mannschaft VfL 28 Ellrich als gewonnen und mit 0:2 Toren für die Mannschaft FC Union

Mühlhausen als verloren gewertet.

Hartmut Gerlach