Sportgericht 06. 11. 2019

Urteile in der Thüringenliga

Das Sportgericht des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) hat sich in zwei getrennten mündlichen Verhandlungen mit Vorfällen in der Thüringenliga beschäftigt.

In einem Fall ging es um „Ausschreitungen der Fans der BSG Wismut Gera in der 90. Spielminute des Spiels der Thüringenliga am 16.08.2019, BSG Wismut Gera - SV 1879 Ehrenhain“.

Das Gericht verurteilte die BSG Wismut Gera gemäß § 43 Absatz 6 der Rechts- und Verfahrensordnung (RuVO) des TFV zu einer Geldstrafe.

Im zweiten Fall verhandelte das Sportgericht über den „wiederholten Einsatz von Pyrotechnik und mehrfachem Werfen von Bierbechern in Richtung Spieler der Heimmannschaft durch Fans der BSG Wismut Gera beim Spiel der Thüringenliga am 24.08.2019, SG TSV Gera-Westvororte - BSG Wismut Gera“.

Die BSG Wismut Gera wurde im Ergebnis der Verhandlung gemäß § 43 Absatz 6 der RuVO zu einer Geldstrafe verurteilt.

Dem Verein wird mitgeteilt, „dass für den Fall der Wiederholung der gegenständlichen Vorkommnisse ein Punktabzug droht“.

Die Urteile sind rechtskräftig.

Hartmut Gerlach