Verbandsgericht 12. 02. 2020

Verbandsgericht weist Berufung in der Kreisoberliga Westthüringen zurück

Das Verbandsgericht des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) beschäftigte sich mit einer Berufung des SV Westring Gotha gegen das Urteil des Sportgerichts des Kreis-Fußballausschusses (KFA) Westthüringen vom 06.01.2020.

Das entschied auf Festsetzung einer Gesamtsperre von 9 (neun) Pflichtspielen und einer Geldstrafe gegen einen Westring-Spieler wegen einer Tätlichkeit gegen einen Gegenspieler und einer unsportlichen diskriminierenden Äußerung nach Ende des Punktspiels der Kreisoberliga Westthüringen SG RSV Kaltennordheim e.V. gegen SV Westring Gotha e. V. vom 01.12.2019 sowie wegen dem Ausspruch einer Verwarnung gegen einen Teamoffiziellen wegen unsportlichen Verhaltens in der Schiedsrichterkabine nach Spielende.

Dazu hat das Verbandsgericht eine mündliche Verhandlung durchgeführt.

Im Ergebnis wurde die Berufung des SV Westring Gotha zurückgewiesen. Die Kosten des Verfahrens trägt der Berufungsführer.

Hartmut Gerlach