DFB/NOFV 07. 02. 2020

Weitere Informationen zum Jugendfußball-Kongress am 21. und 22 März in Frankfurt/Main

Vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gibt es seit heute um 11 Uhr weitere Informationen zum Jugendfußball-Kongress am 21. und 22.03.20.

„Der DFB-Jugendfußball-Kongress 2020 ist für 20./21. März terminiert. Schauplatz ist Frankfurt. Eröffnet wird die Veranstaltung freitagabends im Hotel Moxy Frankfurt East unter anderem mit einer Talkrunde. Samstags geht es in der DFB-Zentrale an der Otto-Fleck-Schneise nach einem kurzen fachlichen Experten-Input in die Workshop-Phasen.

Der DFB-Jugendfußball-Kongress beschäftigt sich wichtigen grundsätzlichen Fragestellungen (siehe auch Pressemitteilung vom 07.02.20)

Auch die

neHYPERLINK "https://www.dfb.de/neue-spielformen-im-kinderfussball/"uHYPERLINK "https://www.dfb.de/neue-spielformen-im-kinderfussball/"eHYPERLINK "https://www.dfb.de/neue-spielformen-im-kinderfussball/"n Spielformen im Kinderfußball,

die aktuell in 17 Landesverbänden getestet werden, sind ein wichtiges Thema. Mit Hilfe der anwesenden Vertreterinnen und Vertreter aus Amateurvereinen will der Kongress Ideen austauschen, Anregungen geben und mögliche Lösungen entwickeln. Im Zentrum steht dabei die Perspektive der Spielerinnen und Spieler – und das, was Fußball ausmacht: Spaß, Leidenschaft, Freude, Begeisterung. Das will auch der Jugendfußball-Kongress vermitteln und ausstrahlen.

Die Landesverbände haben ihre Delegationen bereits benannt. Trotzdem besteht noch eine Möglichkeit zur Teilnahme andere Interessierte! FUSSBALL.DE und DFB.de vergeben im Rahmen einer Aktion zwei Kongressplätze für Kandidatinnen und Kandidaten im Alter zwischen 18 und 23 Jahren, die im Vereinsfußball tätig sind – egal ob als Spieler*in, Jugendtrainer*in oder in einer anderen Funktion im Nachwuchsbereich. Die Bewerbungsphase wird in den nächsten Tagen starten – also genau bei FUSSBALL.DE im Web, in der App oder den Social-Media-Kanälen hinschauen!

Wie der 3. DFB-Amateurfußball-Kongress im vergangenen Jahr und der Masterplan 2024 setzt der Jugendfußball-Kongress auf das Prinzip der Beteiligung. Die Vertreterinnen und Vertreter der Amateurvereine sind nicht nur dabei, sie sind mittendrin und spielen die Hauptrolle. Nach der Eröffnung am Freitagabend bearbeiten sie am Samstag in drei Workshop-Phasen unter Leitung von DFB-Experten die Themen Kinderfußball, Jugendspielbetrieb und Verein 2.0. Die Teilnehmer*innen werden in drei Gruppen aufgeteilt, sodass jede Gruppe jedes Thema bearbeiten wird.

Die gewonnenen Ergebnisse, Ideen und Empfehlungen werden bereits sonntags im DFB-Jugendausschuss besprochen und sollen anschließend in konkretere Formen gegossen werden. Mit ihrer Hilfe sollen den Vereinen konkrete Hilfestellungen für die Zukunft an die Hand gegeben werden. Ziel ist es, Impulse für die Weiterentwicklung des Jugendfußballs - speziell in den Vereinen - zu geben.

Bald hat der Kongress auch ein Mott. Wir gehen diesmal einen anderen Weg und binden auch hier die Amateurfußball-Community eng ein. Wir fragen Dich: Wie sieht Dein Vorschlag aus? Welches Motto, welchen Hashtag hältst Du für passend? Schreibe uns auf Facebook (LINK zum Post), Instagram oder per Mail an presse@dfb.de. Die besten bzw. am häufigsten genannten Vorschläge gehen dann in die Abstimmung auf Facebook und Instagram, Mitte Februar soll das Ergebnis feststehen.“

DFB/Hartmut Gerlach