LOTTO "Fair ist mehr"

Das Foto zeigt unseren Thüringer "Fair ist mehr"- Gesamtsieger 2018, John Hohmann von der FSV Kali-Werra Tiefenort.

LOTTO Thüringen stellt für besonderes Fair Play-Verhalten, das über den Spielausschuss des TFV im Rahmen der Aktion „Fair ist mehr!" gemeldet wurde, ein Preisgeld in Höhe von 1.100,00 € zur Verfügung. Die eingereichten Fair-Play Aktionen werden in einem Gremium bewertet und entsprechend ausgezeichnet.

Der TFV benötigt dazu die Mithilfe aller Fußballinteressierten. Er fordert deshalb auf, das Formular für beispielhaft faires Verhalten von Spielern, Trainern, Eltern, Betreuern und sonstigen Vereinsmitarbeitern zu melden.

Unter Fair Play ist zum Beispiel zu verstehen, dass

  • ein Spieler/Trainer eine Schiedsrichterentscheidung zuungunsten der eigenen Mannschaft korrigiert
  • ein Stürmer eine erfolgsversprechende Aktion abbricht, um einen verletzten Gegenspieler zu helfen
  • ein Trainer/Spieler in bemerkenswerter Art und Weise einen oder mehrere andere Spieler seiner Mannschaft zu fairem Verhalten auffordert
  • ein Trainer einen auffällig unfairen Spieler, auch wenn dieser noch nicht von einem Feldverweis bedroht ist, auswechselt
  • ein Vereinsmitarbeiter sich bemüht, Zuschauer zu fairem Verhalten zu veranlassen
  • ein gefoulter Spieler durch eine demonstrative Geste gegenüber dem foulenden Spieler aufkommende Emotionen beruhigt

Neuer Wettbewerb: Fair Play-Geste des Monats
Die Fairplay-Geste des Monats ist ein Wettbewerb zur Förderung fairen Verhaltens auf den Thüringer Sportplätzen. Jeden Monat wird aus den eingesandten Fairplay-Gesten eine besondere Geste ausgewählt und ausgezeichnet.
Der TFV wird monatlich ein „TFV Fair Play-Monatssieger" prämieren und auf der TFV-Homepage vorgestellt. Unter allen eingereichten Fair ist mehr Meldungen in einen Monat wird der Monatssieger gewählt. Dieser erhält einen 25 Euro Gutschein für den DFB-Fanshop, ein „Fair ist mehr“ T-Shirt und einen Sportbeutel sowie eine Urkunde.
Desweitern nimmt der Monatssieger an der Vergabe des Lotto "Fair ist mehr"-Aktion teil.

"Fair ist mehr" Sieger 2018/2019

August: E-Junioren (FSV Wacker 90 Nordhausen)

Am 23.06.2018 fanden die Kreisjugendspiele des Kreissportbund Nordhausen e.V. sowie des Nordthüringer Kreisfußballausschusses in Wipperdorf statt. Im Turnier der E-Junioren traten 4 Mannschaften aus dem Landkreis Nordhausen im Turniermodus Jeder gegen Jeden an. Im Ersten Spiel, SV Friesen 1893 Nohra e.V. gegen FSV Wacker 90 Nordhausen, wurde ein Tor für die jungen Spieler aus Nohra durch den Schiedsrichter nicht gegeben. Das Spiel endete regulär 1:1 mit der Punkteteilung. Gemäß Turnierleitung ergab sich daraus nach allen Spielen daraus folgende Tabellenkonstellation:

1. Platz: FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. mit 7 Punkten

2. Platz: SV Friesen 1893 Nohra e.V. mit 5 Punkten

3. Platz: WSV 77 Windehausen e.V. mit 4 Punkten

4. Platz: SV Eintracht Wipperdorf e.V.

Vor der Siegerehrung traten die Spieler und der Übungsleiter vom FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. an die Turnierleitung heran und teilten dieser mit, dass das nicht gegebene Tor im ersten Spiel als Treffer gewertet werden müsste, da der Ball nicht wie angenommen von der Querlatte zurück ins Feld gesprungen ist, sondern vielmehr von der hinteren Torverstrebung zurückprallte. Somit ergab sich eine neue Tabellenkonstellation, welche sich folgendermaßen darstellt:

1. Platz:SV Friesen 1893 Nohra e.V. mit 7 Punkten

2. Platz: FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. mit 6 Punkten

3. Platz: WSV 77 Windehausen e.V. mit 4 Punkten

4. Platz: SV Eintracht Wipperdorf e.V.

Das E-Junioren-Team des FSV Wacker 90 Nordhausen e.V hat durch diese Ehrlichkeit den Turniersieg an den SV Friesen 1983 Nohra e.V. abgetreten und gezeigt, dass nicht das Gewinnen, sondern das „Fußball-Spiel" und der gemeinsame Spaß im Vordergrund stehten.

 

Juli: Raik Friedrich, Fabian Licht (beide SV Roschütz) und Sebastian Schmuck (SVE Bad Köstritz)

Während des Spiels SV Elstertal Bad Köstritz gegen SV Roschütz brach ein Zuschauer mit einem Herzinfarkt zusammen. Drei der Spieler auf dem Platz, Raik Friedrich, Fabian Licht und Sebastian Schmuck, eilten sofort zu dem leblos am Boden liegenden Mann und übernahmen die Erstversorgung. Der Fan musste 3x reanimiert werden und überlebte am Ende den Infarkt sicher nicht zuletzt deshalb, weil diese 3 Spieler sofort eingegriffen und die Verantwortung übernommen haben.

 

 

 

Ansprechpartner

Norman Loose

Breitensport, Schulfußball, DFB-Projekte
Thüringer Fußball-Verband e.V.
Augsburger Str. 10
99090 Erfurt
0361 / 34767 -28
www.tfv-erfurt.de

Download zum Thema

Dateiname Info Datum
Meldung_fairen_Verhaltens.pdf 220 KB 20.09.2017 11:15