U14 Junioren 12. 06. 2017

Zweite Niederlage im dritten Spiel für die U14 des TFV

Gegen die starke Mannschaft aus Baden verlor die U14-Auswahl des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) heute Nachmittag in der Landessportschule Bad Blankenburg beim DFB-Sichtungsturnier am Ende mit 1:4 (1:1; 0:1; 0:2).

Doch im ersten Drittel sah es nicht nach einem solchen Ergebnis aus. „Die Jungs haben in den ersten 20 Minuten sehr diszipliniert und auch taktisch geschickt gespielt“, lobte Jörg Fleischer, der das TFV-Team gemeinsam mit Frank Trillhose betreut, seine Schützlinge. Und die Thüringer gingen sogar mit 1:0 durch Vincent Starkloff (FC Carl Zeiss Jena), der aus spitzem Winkel traf, in Führung. Baden glich sieben Minuten später aus.

Doch im zweiten Abschnitt zeigte der Gegner vor allem beim Torabschluss seine individuelle Klasse. So war auch das zweite Tor für Baden (38.) wie ein Treffer aus dem Lehrbuch. Aber die TFV-Akteure hielten dagegen, konnten aber zwei weitere Treffer in den letzten 20 Minuten für den Kontrahenten nicht verhindern (49., 57.). „Das lag sowohl an einigen Wechseln, aber wohl auch an der Kraft“, vermutet Fleischer.

Kurz vor dem Ende dann noch ein Superspielzug der Gastgeber über mehrere Stationen, aber Starkloff traf das Leder nicht exakt. Jörg Fleischer lobte Torhüter Damien Menzel (FC Rot-Weiß Erfurt). Der habe zwei, drei Mal sehr gut gehalten und damit mögliche Treffer verhindert. Insgesamt hätte die Mannschaft eine geschlossene Leistung geboten und gegen einen besseren Gegner verloren, resümierte der TFV-Trainer abschließend.

Letzter Kontrahent ist am Dienstagvormittag um 09.00 Uhr Mecklenburg-Vorpommern. Die Mannschaft aus dem Norden verlor die ersten beiden Spiele gegen Berlin (0:3) und Baden (1:5). Heute bezwang sie Schleswig-Holstein mit 1:0.

Hartmut Gerlach