Köstritzer-Pokal 07. 09. 2019

2. Hauptrunde im Köstritzer Thüringen Pokal: Überraschungen blieben am Samstag nicht aus

In der 2. Hauptrunde des Köstritzer Thüringen Pokal, in der am Samstag neun Spiele stattfanden, sind heute Überraschungen nicht ausgeblieben, nachdem es gestern „planmäßig“ für die Favoriten lief. Sie betreffen mit Einheit Rudolstadt (Oberliga) und dem 1. FC Sonneberg (Thüringenliga) zwei höherklassige Mannschaften, die gegen Eisenberg (Thüringenliga) und Chemie Kahla (11teamsports Landesklasse) auf der Strecke blieben.

Der Tabellenzweite der Thüringenliga, der SV Eintracht Eisenberg, bewies, dass der gute Punktspielstart keineswegs Zufall war. Während der Gastgeber seine Chancen fast optimal nutzte, ließen die Rudolstädter zahlreiche sehr gute Möglichkeiten aus, darunter auch einen Strafstoß. Mit einem perfekt herausgespielten Konter machte die Eintracht dann alles klar.

Die zweite Mannschaft, die eine höherklassige Vertretung aus dem Wettbewerb warf, war Chemie Kahla. Doch in der Schlussphase wurde es für die Hausherren noch einmal „eng“, denn Sonneberg kam nach einem 0:3-Rückstand noch auf 2:3 heran. Mehr gelang der Röhr-Elf aber nicht.

Nicht unbedingt zu erwarten, war das Weiterkommen von Weida im Thüringenliga-Duell mit Arnstadt. Denn immerhin hatte man am 23. August in der Bachstadt mit 2:5 verloren. Auch diesmal sah es nach einer Niederlage aus, da die Nullneuner bis fünf Minuten vor Schluss mit 2:0 führten. Doch dann trafen die Osterburgstädter zwei Mal und drehten kurz nach Beginn der Verlängerung die Partie mit dem dritten Treffer.

Nicht alle hatten wohl auch den Sieg von Geratal beim Ligakonkurrenten und Vorjahresfinalisten Bad Langensalza auf der Rechnung. Aber in der Spielvereinigung sind nach der Vorstandswahl einige Spieler, darunter auch Torjäger Thorwarth, zurückgekehrt.

Das klarste Ergebnis gab es in Teistungen, wo Regionalligist RW Erfurt deutlich siegte. In den Begegnungen in Gotha, Ohratal und Jena-Zwätzen ging es hingegen knapp zu.

Am Sonntag stehen noch fünf Pokalspiele auf dem Plan.

Samstag, 07.09.18, 14.00 Uhr

VfL Meiningen 04 - FC An der Fahner Höhe 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Marko Linß (Burgkunstadt), Zuschauer. 105

Torfolge: 0:1 Carlo Preller (33.)

FSV Wacker 03 Gotha - SV 1879 Ehrenhain 1:2 (1:0)

Schiedsrichter: Sebastian Lorenzen (Klettbach), Zuschauer: 68

Torfolge: 1:0 Franz Fiedler (10.), 1:1 Oliver Peuker (70.), 1:2 Maik Wegner (81.)

Besonderes: GRK für einen Gothaer (78.)

SV 09 Arnstadt - SG FC Thüringen Weida 2:3 n. V. (1:0, 2:2, 2:3)

Schiedsrichter: Felix Kettner (Jena), Zuschauer: 66

Torfolge: 1:0 Marcel Hummel (2.), 2:0 Lukas Scheuring (71.), 2:1 Tim Urban (85.), 2:2 Christian Gerold (90.+1/Strafstoß), 2:3 Maximilian Wetzel (91.)

FSV 06 Ohratal - FC Union Mühlhausen 3:2 (0:0)

Schiedsrichter: Paul Hegenbarth (Geschwenda), Zuschauer: 100

Torfolge: 1:0 Steven Reinhold (49.), 1:1 Maximilian Mummert (62.), 2:1 Steven Reinhold (70./Strafstoß), 3:1 Marx Jung (76.), 3:2 Raivis Vitolnieks (90.+1)

SV Jena-Zwätzen - SG FC Motor Zeulenroda 1:2 (0:1)

Schiedsrichter: Nils Teichmann (Erfurt), Zuschauer. ?

Torfolge: 0:1 Manuel Sengewald (24.), 0:2 Oliver Piegholdt (47.), 1:2 Markus Strobel (52.)

BSG Chemie Kahla - 1. FC Sonneberg 04 3:2 (0:0)

Schiedsrichter: Konrad Götze (Arnstadt), Zuschauer: 123

Torfolge: 1:0 Benjamin Bahner (49.), 2:0 Danny Reuther (60.), 3:0 Sergei Olenberg (80.), 3:1 Hannes schreck (85.), 3:2 Stephan Funke (90.+6)

Besonderes: GRK für einen Kahlaer (87.)

SV Eintracht Eisenberg - FC Einheit Rudolstadt 2:0 (1:0)

Schiedsrichter: Marcel Rauner (Greiz), Zuschauer. 120

Torfolge: 1:0 Danny Müller (22.), 2:0 Marius Mücke (77.)

Samstag, 07.09.18, 15.00 Uhr

SG FC Wacker 14 Testungen - FC Rot-Weiß Erfurt 0:7 (0:2)

Schiedsrichter: Tarik El-Hallag (Jena), Zuschauer: 637

Torfolge:0:1 Danilo Dittrich (5.), 0:2, 0:3 Sinisa Veselinovic (17., 50.), 0:4 Burim Halili (65.), 0:5 Rico Gladrow (68.), 0:6 Velimir Jovanovic (88./Strafstoß), 0:7 Marcel Bär (90.)

FSV 1996 Preußen Bad Langensalza - SpVgg. Geratal 0:1 (0:1)

Schiedsrichter: Sebastian Blasse (Erfurt), Zuschauer: 66

Torfolge: 0:1 David Thorwarth (7.)

Freitag, 06.09.19, 18.30 Uhr

FC Thüringen Jena - SV Blau-Weiß Büßleben 0:3 (0:1)

Schiedsrichter: Philipp Linke (Ilmenau), Zuschauer: 134

Torfolge: 0:1 Philip Kreische (12.), 0:2 Lukas Brandl (46.), 0:3 Steven Braun (84.)

Besonderes: RK für einen Jenaer (67.), GRK für einen Büßlebener (73.)

SC 1918 Großengottern - FC Carl Zeiss Jena 0:5

Schiedsrichter: Roland Hillig (Großenehrich), Zuschauer: 800

Torfolge: 0: Renè Eckardt (9.), 0:2 Steve Daniel (27./ET), 0:3, 0:4 Julian Günter-Schmidt (33., 60.), 0:5 Eroll Zenjnullahu (66.)

Sonntag, 08.09.19, 14 Uhr

SV Grün-Weiß Siemerode - SG SV 08 Steinach

Schiedsrichter: Paul Bräuer

SG Herpfer SV 07 - SG VfR Bad Lobenstein

Schiedsrichter: Patrick Runknagel

SG SV Grün-Weiß Gospenroda - FSV Martinroda

Schiedsrichter: Martin Werner

FSV Wacker 90 Nordhausen - ZFC Meuselwitz

Schiedsrichter: Daniel Bartnitzki

TSV Motor Gispersleben - SG SV Altengotter

Schiedsrichter: Nora Dieckmann

Hartmut Gerlach