„LEBENSRETTER SEIN“ – Reanimationsschulung für Fußballer*innen Ein Gemeinschaftsprojekt des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) und der Deutschen Herzstiftung (DHS)

Liebe Sportsfreunde,

jederzeit kann es passieren – zu Hause, im Job, auf der Straße oder dem Fußballplatz: Jemand bricht plötzlich infolge eines Herzstillstandes zusammen, liegt bewusstlos am Boden und atmet nicht mehr. Hier handelt es sich um einen Herzstillstand, bei dem umgehend mit Wiederbelebungsmaßnahmen begonnen werden muss. Wir, die Deutsche Herzstiftung und der Deutsche Fußball-Bund, möchten Ihnen mit unserer Aufklärungskampagne „Lebensretter sein – Fußballer lernen Wiederbelebung“ zeigen, wie Sie im Notfall als Ersthelfer richtig handeln.

Angebot
Kostenlose Wiederbelebungsschulungen in Theorie und Praxis in den Räumlichkeiten Ihres Vereins. Dauer ca. 90 Minuten. Bei Interesse melden Sie sich gerne bei uns oder direkt per Mail an die Deutsche Herzstiftung (lebensretter@herzstiftung.de, 069 955 128 0).

Zielsetzung
Verbesserung der Rahmenbedingungen in Vereinen durch Vermittlung von Handlungskompetenz.
Fußballer/innen und Funktionsträger/innen in Vereinen durch eine Reanimationsschulung

  1. in die Lage versetzen, bei Herzkreislaufstillständen jederzeit Wiederbelebungsmaßnahmen einzuleiten.
  2. mit der Anwendung eines Automatisierten Externen Defibrillators (AED) vertraut zu machen.
  3. als sogenannte Multiplikatoren auszubilden und das Thema Laienreanimation nachhaltig in den Verein zu integrieren.

Nutzen
Verbesserung der Qualität der Erstversorgung und damit zusammenhängend eine Verbesserung der Überlebensrate von Patienten mit akutem Herzkreislaufstillstand.

Zielgruppe
Im Fokus stehen Vereinsmitglieder der kooperierenden Landesverbände, die im AH*-Bereich (35-70 Jahre) aktiv sind. Das Schulungsangebot steht jedoch allen Spieler/innen und Funktionsträger/innen der Vereine offen.

Warum die Fokussierung von AH-Fußballern?

  • Gute körperliche Verfassung
  • Tugenden (z.B. gegenseitige Hilfsbereitschaft, Tatkraft, Verlässlichkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Bereitschaft zur Vorbildfunktion für andere
  • In 75 % der Fälle liegt dem plötzlichen Herztod eine Herzkranzgefäßerkrankung zugrunde, die bei Männern in der Altersgruppe 40 – 65 Jahre eine hohe Prävalenz hat
  • Aufgrund der demografischen Entwicklung bei zunehmender Fitness der Menschen bis ins hohe Alter ist mit einem Zuwachs von Spielern im AH-Bereich und damit mit einem zusätzlichen Anstieg der koronaren Herzerkrankung in dieser Personengruppe zu rechnen.

Der Thüringer Fußball-Verband e.V. führt gemeinsam mit der Deutschen Herzstiftung Reanimationsschulungen für Vereine durch. Die Schulung ist kostenfrei.

>> Mehr erfahren zur Reanimationsschulung

Downloads zum Thema

Dateiname Info Datum
Kurzinformation_Projekt_LRS_1.pdf 534 KB 01.02.2018 11:03
Notfallflyer.pdf 2 MB 30.04.2018 08:12
Presse-Info_DHS_DFB_Lebensretter_sein_2017-10-05FIN.pdf 44 KB 01.02.2018 11:03

Ansprechpartner

Stefano Canterino

Breitensport, Futsal, DFB-Projekte, Schulfußball
Thüringer Fußball-Verband e.V.
Augsburger Str. 10
99091 Erfurt
0361 / 34767 - 28
www.tfv-erfurt.de