Köstritzer-Pokal 18. 05. 2019

Countdown für das Finale um den Köstritzer Pokal Thüringen: noch acht Tage

Das 29. Endspiel des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV), in dem der Köstritzer Pokal ausgespielt wird, findet am 25. Mai, also in acht Tagen, im Steigerwaldstadion Erfurt statt. Dann stehen sich um 16.15 Uhr der FSV 1996 Preußen Bad Langensalza (Thüringenliga) und der FSV Wacker 90 Nordhausen (Regionalliga) gegenüber.

Die Thüringer Begegnung ist Teil des „Finaltages der Amateure“ und damit in der ARD zu sehen.

Wir wollen Sie auf das Landespokalendspiel des TFV einstimmen und werden dies bis zum 25.05.19 mit jeweils einem Beitrag tun.

Heute (3): der FSV 1996 Preußen Bad Langensalza in der Thüringenliga

Die Mannschaft nimmt in der Thüringenliga mit Stand 18.05.19 den 14. Platz ein. Sie hat noch gegen Glücksbrunn Schweina (H), 1. SC 1911 Heiligenstadt (A), den VfL Meiningen (H) und den SV 09 Arnstadt (A) zu spielen.

Der FSV Preußen hat sieben Spiele gewonnen: SG FC Wacker 14 Teistungen 2:0 (H), VfL Meiningen 2:1 (A), FC An der Fahner Höhe 2:0 (H), SV SCHOTT Jena 1:0 (A), SpVgg. Geratal 1:0 (H), SG FC Wacker 14 Teistungen (1:0 (A). und Eintracht Sondershausen 2:0 (A)

Acht Mal spielte man remis: ZFC Meuselwitz 1:1 (A), SC 03 Weimar 2:2 (H), SV 1879 Ehrenhain 3:3 (A), SG Glücksbrunn Schweina 2:2 (A), ZFC Meuselwitz II 2:2 (H), SG FC Thüringen Weida 1:1 (A), SV Eintracht Eisenberg 2:2 (H), FSV Martinroda 2:2 (A)

Elf Begegnungen wurden verloren: FC An der Fahner Höhe 0:5 (A), SV SCHOTT Jena 0:2 (H), SG FC Thüringen Weida 2:5 (H), SpVgg. Geratal 1:4 (A), SV Eintracht Eisenberg 0:1 (A), FSV Martinroda 1:4 (H), BSV Eintracht Sondershausen 1:2 (H), 1. SC 1911 Heiligenstadt 0:1 (H), SV 09 Arnstadt 0:3 (H), SC 03 Weimar 1:3 (A), SV 1879 Ehrenhain 0:1 (H).

Die Tore erzielten diese Spieler: Fiß (10), Kleinert (5), Finger, Hummel (3), Domeinski, Eckermann, Müller, Walter, Engel (2) sowie Weis (1).

26 Spieler wurden bislang eingesetzt: Engel, Finger, Müller  (25), Jäger (21), Domeinski (20), Fiß, Eckermann, Schönau (19), Kleinert (18), Arnold, Gothe, Degner (17), Franke (14), Hummel (13), Weis, Euchler (11), Walter (10), Geißler, Moschkau (9), Liebe (8) Steinmetz (7), Fischer (6), Karbstein, Fritz (5), Weißenborn (3), John (2). Katzer, Schmidt (1)

In den Wechselperioden verstärkte sich Bad Langensalza mit Weis (Wismut Gera), Eckermann (Union Mühlhausen), Arnold (FC Eisenach) und Smollich (2. Mannschaft). Den Vereins verlassen haben Fischer (Motor Gispersleben), D. Trübenbach (FC An der Fahner Höhe), F. Müller (SV 09 Arnstadt), Weisheit (Wacker Gotha), Skibbe (Karriereende) und Schmidt (2. Mannschaft).

Trainiert wird die Mannschaft seit Saisonbeginn von Gabor Uslar. Der 35-Jährige ist beruflich als Geschäftsführer des Reha- und Behinderten-Verbandes tätig. Er spielte einst aktiv beim Empor Walschleben, Eintracht Sondershausen, BW Dachwig/Döllstädt, dem SV 09 Arnstadt und dem FSV 1996 Preußen Bad Langensalza.

Hartmut Gerlach