Köstritzer-Hallenpokal 25. 01. 2020

Vorrundengruppen für Köstritzer Hallenpokal-Endrunde ausgelost/Bob-Olympiasieger Wolfgang Hoppe ermittelt Halbfinale im Köstritzer Landespokal

Im Rahmen der Beratung des Spielausschusses des Thüringer Fußball-Verbandes (TFV) mit den Vereinsvertretern aus der Thüringenliga und der 11teamsports Landesklasse wurden heute (25.01.20) in Jena die Vorrundengruppen der Hallenlandesmeisterschaft der Männer um den Köstritzer Pokal ausgelost. Die haben für die Endrunde am 02.02.20 in Apolda dieses Aussehen:

Gruppe A:

FC An der Fahner Höhe (Thüringenliga/Titelverteidiger)

SC 03 Weimar (Thüringenliga)

SV Einheit 1875 Worbis (Kreisoberliga Eichsfeld-Unstrut-Hainich)

Sportfreunde Marbach (Kreisoberliga Erfurt-Sömmerda)

Gruppe B

SG SC Leinefelde 1912 SG SC Leinefelde 1912 (11teamsports Landesklasse 2)

BSG Chemie Kahla (11teamsports Landesklasse 1)

FC Einheit Bad Berka (Kreisoberliga Mittelthüringen)

SG SV Gumpoldia Gumpelstadt (Kreisoberliga Westthüringen)

Bekanntlich wird zur Hallenendrunde auch das Halbfinale im Köstritzer Landespokal ermittelt. Die Paarungen werden von Wolfgang Hoppe, sechsfacher Medaillengewinner bei Olympischen Spielen und sechsfacher Weltmeister im Zweier- bzw. Viererbob, gezogen. Hoppe (62) wurde in Apolda geboren und wohnt heute noch in der Glockenstadt.

Hartmut Gerlach